„Foto-Werkstatt Sauthoff“ präsentiert 70 Bilder in der Analogtechnik

Auch Harzer Motive sind in der Ausstellung „ Mensch – Natur – Technik“ zu sehen. (Foto: W. Störmer)

Vernissage am 12. Juli in den Räumen der AOK in Goslar

Goslar (bo). „ Mensch – Natur – Technik“ lautet das aktuelle Thema der diesjährigen Fotoausstellung der „Foto-Werkstatt Sauthoff“, die Donnerstag, 12. Juli, um 17 Uhr in den Räumen der AOK in Goslar, Odermarkplatz 2, eröffnet wird.
Acht Fotografen haben sich unter unterschiedlichen Blickwinkeln mit dem ehemaligen Thema der Expo auseinandergesetzt. Fotos aus der Natur, wie Harzer Bergwiesen, Maritimes, Pflanzen und Tiere, Fotos aus dem Bereich Architektur, Bilder von alter und neuer Technik, wie Bergwerke und Eisenguss, und auch Portrait­auf­nahmen machen die Inhalte der Ausstellung aus. Um der Gefahr zu entgehen, große bunte Postkarten zu präsentieren, werden neben klassischen Farbbildern auch Schwarzweiß-Fotos gezeigt. Die Bearbeitung von Bildern durch Verfremdungen, einbelichtete Passepartouts, Tönungen, Oberflächenveredelungen oder einbelichtete Strukturen gehören zum Standardrepertoire der Hobbyfotografen.
Insgesamt werden 70 Bilder gezeigt, die ausschließlich in der sogenannten Analogtechnik entstanden sind: Die auf Film aufgenommenen Motive werden an den gemeinsamen Arbeitstreffen in Handarbeit vergrößert. Auch legen die Mitglieder der „Foto Werkstatt“ großen Wert auf die Präsentation ihrer Bilder.
Die aufgezogenen und mit farblich abgestimmten Passepartouts versehenen Bilder werden in passenden Rahmen gezeigt. Von der Fotografie über die Vergrößerung der Fotos, das Aufziehen, das Schneiden der Passepartouts und das Rahmen geschehen alle Tätigkeiten ausschließlich in Eigenarbeit.
Die Ausstellung kann besucht werden während der Öffnungszeiten der AOK: montags, dienstags und freitags von 9 – 17 Uhr, mittwochs von 9 – 13 Uhr und donnerstags von 9 – 18 Uhr.