Gitarrenkonzert in der Stabkirche zu Hahnenklee

Ausnahmemusiker Christian Wernicke aus Heidelberg zu Gast

Hahnenklee (bo). Am Donnerstag, 14. Oktober, wird in der Stabkirche Hahnenklee um 19.30 Uhr ein Gitarrenkonzert mit Christian Wernicke aus Heidelberg erklingen. Unter dem Titel „Alte Welt - Neue Welt“ wird Christian Wernicke Musik unter anderem von Alonso Mudarra, Francisco Tárrega, Dionisio Aguado und Gerardo Matos Rodriguez spielen. In dem Konzert trifft Musik der iberischen Halbinsel auf Musiktraditionen des südamerikanischen Kontinents.
Dieses Programm veranschaulicht auf eindrucksvolle Weise, in welch unterschiedlichen Welten sich die Gitarre zu Hause fühlt und mit welcher Spielfreude sich Folklore und „Kunstmusik“ durchdringen. Die Presse lobt immer wieder das “schwindelerregend hohe technische Niveau”, die Virtuosität und den musikalischen Ausdruck des Gitarrenspiels von Christian Wernicke. Der Gitarrist legte eine Bilderbuchkarriere hin: angefangen beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ über mehrere internationale Wettbewerbe bis hin zum ersten Preis beim Deutschen Musikwettbewerb hat sich dieser Ausnahmemusiker in die erste Reihe der deutschen Gitarristen gespielt. Stipendien der EU, des Deutschen Musikrats und der Kunststiftung Baden-Württemberg, Konzertreisen auf alle Kontinente unter anderem für das Goetheinstitut und das Auswärtige Amt als Kulturbotschafter Deutschlands, Einladungen zu zahlreichen internationalen Festivals und mehrere CD-Einspielungen belegen eindrucksvoll sein intensives künstlerisches Schaffen.
Der Eintritt zu dem Konzert am Donnerstag in der Stabkirche ist frei, es wird um eine Spende zur Finanzierung der Konzertreihe gebeten.