Goslar knackt Besucherrekord

Nicht nur zum Stadtfest strömen die Besucher in die Kaiserstadt. (Foto: goslarmarketingGmbH)

Erstmals 400.000 Übernachtungen allein im Stadtgebiet/ Auch Hahnenklee kommt voran

Mehr Gäste als je zuvor besuchten im letzten Jahr die Kaiserstadt: 2015 erfasste das Landesamt für Statistik Niedersachsen 403.420 Übernachtungen in Goslar (registriert werden Beherbergungsbetriebe mit mindestens 10 Betten).

In absoluten Zahlen bedeutet das einen Zuwachs von 33.843 Übernachtungen und eine Steigerungsrate von 9,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Goslar liegt damit bei den Übernachtungszuwächsen nicht nur deutlich über dem Harzer Durchschnitt von insgesamt plus 1,5 Prozent, sondern auch über dem niedersächsischen Durchschnitt von plus 2,2 Prozent.
Die Gästeankünfte lagen in Goslar im vergangenen Jahr bei 188.583 und verzeichnen somit ein Plus von 9,8 Prozent, bei einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 2,1 Tagen. „Die erfolgreiche und langjährige Marktbearbeitung in den nationalen und internationalen Quellmärkten, die die GMG in Kooperation mit starken Partnern, wie den „Neun Städten in Niedersachsen“ und dem Harzer Tourismusverband durchführt, trägt maßgeblich zur positiven Entwicklung bei“, erklärt Helena Galanakis, Marketingleiterin bei der GOSLAR marketing gmbh. Im vergangenen Jahr stand die Pressearbeit bei der GMG im besonderen Fokus. Zahlreiche Reisejournalisten von namenhaften Zeitungen sowie Reiseblogger aus dem In- und Ausland wurden in Goslar begrüßt. Viele Artikel erschienen in Reiseteilen von Tageszeitungen und in Reisemagazinen. Auch 2016 sind wieder umfangreiche Beteiligungen an nationalen und internationalen Marketingaktivitäten zusammen mit den Kooperationspartnern geplant, heißt es seitens des Goslarer Stadtmarketings.
Erfreuliche Zahlen auch aus Hahnenklee. Auch der Goslarer Ortsteil verzeichnet ein Plus von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und verbucht insgesamt 332.332 Übernachtungen. Der Kurort liegt somit ebenfalls über der Entwicklung des niedersächsischen Durchschnitts. Goslar und Hahnenklee kommen gemeinsam auf insgesamt 735.752 Übernachtungen. „Aufgrund umfangreicher Marketingaktivitäten im Aktivbereich mit entsprechender Zielgruppenansprache und Investitionen im Unterkunfts- und Freizeitbereich im Ort, setzt sich die positive Entwicklung der Übernachtungszahlen auch hier nach 2014 weiter fort.
„Hahnenklee profitiert zudem von der intensiven Zusammenarbeit und Kooperation mit dem Partner und der Vermarktung in relevanten Zielgebieten des In- und Auslands“, so Isabel Junior, Geschäftsstellenleiterin der Hahnenklee Tourismus marketing gmbh. Die anfängliche Entwicklung im Jahr 2016 verlief bisher weiterhin positiv und soll durch gezielte Vermarktung intensiviert werden.