Goslarer SC bereitet sich in Belek auf die Rückrunde vor

Der GSC (vorne) im Spiel gegen die Kroaten vom HNK Rijeka.

GSC noch bis zum Wochenende im Trainingslager / Sieg gegen kroatischen Erstligisten / Am 27. Januar geht es los

Noch haben die Spieler des Goslarer SC ein paar Tage Zeit, bis es in die erste Partie nach der Winterpause geht. Doch schon am Sonntag, 27. Januar, um 14 Uhr, geht es los. Zu Gast in Goslar ist das Topteam vom TSV Havelse, derzeit Tabellenvierter.
Die Goslarer starten nach einer tollen Hinrunde von Platz sechs in die zweite Runde. Das Ziel ist weiterhin der Klassenerhalt. Trotz der guten Platzierung beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nur neun Punkte. Um sich schnell in Sicherheit zu bringen, wollen die Kaiserstädter weiter punkten.
Gegen den TSV wären weitere Zähler echte Pluspunkte. Anschließend jedoch geht es nach Neumünster und danach kommt der BV Cloppenburg. Beides schlagbare Gegner, die derzeit hinter dem GSC stehen. Diese beiden Spiele sollten die Goslarer zumindest nicht verlieren, ansonsten könnte man doch noch in die gefährliche Zone rutschen.
Um sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten, hat sich die Elf von Frank Eulberg in ein Trainingslager begeben. Sie wandeln dabei auf den Spuren zahlreicher Bundesligisten und reisten ins türkische Belek. Noch bis zum Ende der Woche werden sie dort die Grundlagen für die Rückrunde legen. Nach zwei Niederlagen in Vorbereitunsgsspielen gegen den 1. FC Magdeburg und Wacker Nordhausen gelang in der Türkei immerhin der erste Sieg. Gegen den kroatischen Erstligisten HNK Rijeka siegten die Goslarer mit 2:1. Garrit Golombek erzielte den Ausgleichstreffer, Beli Rrustemi konnte in der letzten Spielminute mit einem Schuss in den Winkel den Siegtreffer erzielen.
Am heutigen Mittwoch findet um 15.30 Uhr die Partie gegen den Süd/West Regionaligisten FC 08 Homburg statt.