Im „Tor 3" ist nach dem 30. Dezember alles vorbei

Dabei: "Out On Ball". (Foto: Agentur)

Rockiger Jahresausklang mit „Sex In Progress" und „Out On Ball"

Goslar (bo). Das „Tor 3“ in der Breiten Straße in Goslar schließt zum Jahresende seine Pforten. Die Bands „Sex In Progress“ und „Out On Bail“ werden beim letzten Konzert noch einmal richtig Gas geben. Der Jahresausklang 2010 wird also rockig! Das Konzert, das unter dem Motto „Return Of The Year 2010“ steht, findet am Donnerstag, 30. Dezember, ab 21.30 Uhr, statt. Der Einlass erfolgt bereits um 20 Uhr; mit sechs Euro ist man mit von der Partie.
Als AC/DC-Coverband marschieren „Sex In Progress“ von Erfolg zu Erfolg. Michael Falks Gitarre und Ulli Duerkops Stimme, die der von Brian Johnson sehr stark ähnelt, sind die tragenden Pfeiler der Band, aber auch die anderen Mitglieder sind unverzichtbar und fügen sich nahtlos in die authentische, derzeit zweistündige, Show ein. Spaß an der Musik, sich zu präsentieren, dem Publikum Freude zu bereiten und nah zu sein, das sind die Beweggründe, die Sex In Progress antreiben und weitermachen lassen.
Die Goslarer Gruppe "Out On Bail" hat sich das Interpretieren von Hard Rock-Klassikern auf die Fahnen geschrieben. Songs unter anderem von UFO, Thin Lizzy, Gary Moore, AC/DC und Krokus werden energiegeladen und mit der nötigen Härte präsentiert. Die 2004 gegründete Band besteht aus Jürgen Saal (Gitarre/Gesang), Marcus Wilberz (Bass/Gesang), Jens Vierow (Schlagzeug) und Sven Kujat (Gitarre), der am 30. Dezember erstmals livehaftig vorgestellt wird.
Weitere Infos zu den Bands gibt es im Internet unter den Adressen www.sex-in-progress.de, www.myspace.com/sexinprogress, www.outonbail.de.vu und www.myspace.com/outonbailrock.