Jacobson-Gymnasium wird offene Ganztagsschule

Am Jacobson Gymnasium Seesen wird zum 1. August 2013 ein offener Ganztagsschultbetrieb eingerichtet.

Kreistag stimmt Beschlussvorschlag einstimmig zu / Einrichtung soll zum 1. August 2013 erfolgen

Einstimmig verabschiedete am Montag der Kreistag des Landkreises Goslar den Beschlussvorschlag zur Einrichtung eines Ganztagsangebotes am Jacobson-Gymnasium in Seesen. Die Einrichtung soll zum Schuljahreswechsel, 1. August 2013, umgesetzt werden.
Zunächst soll das Ganztagsangebot für die fünften und sechsten Klassen greifen. Im weiteren Verlauf sollen die anderen Jahrgangsstufen folgen.
Aktuell besuchen 582 Schüler aufgeteilt auf 23 Klassen das Seesener Gymnasium. 172 Schüler davon besuchen die Jahrgangsstufen fünf und sechs.
Die Schule hat den Antrag zur Einrichtung eines Ganztagsangebots bereits fristgerecht zum 1. Dezember 2012 beim Niedersächsischen Kultusministerium gestellt. Der Landkreis als Schulträger war mit diesem Vorgehen einverstanden.
Der nun im Kreistag zur Abstimmung gestellte Beschlussvorschlag sieht vor, „dem Antrag des Jacobson-Gymnasiums zur Einrichtung eines offenen Ganztagsangebotes zum 1. August, zuzustimmen“, „die notwendige Erhöhung des Budgets für Lehr- und Lernmittel (4 Euro je Schüler) erstmalig im Jahr 2104 zur Verfügung zu stellen“ sowie der Punkt, dass „die Umwandlung die Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes beinhaltet“.
Grundsätzlich, so die allgemeine Einschätzung, ist das Schulzentrum Seesen, in dem das Gymnasium, die Hauptschule und die Realschule in getrennten Gebäuden untergebracht sind, aus räumlicher Sicht gut für den Ganztagsunterricht geeignet. Lediglich für den Bereich der Essenausgabe, der aktuell verhältnismäßig klein ist, muss eine neue Lösung gefunden werden. Aktuell wird dieses Angebot nur von Schülern der Realschule und der Hauptschule wahrgenommen, da diese beiden Lehranstalten bereits Ganztagsschulen sind. Für die Erweiterung der bisherigen Essenausgabe liegen jedoch bereits erste Planungen vor.
Eine Teilnahme am Mittag­essen wird vom Landkreis mit je einem Euro pro teilnehmenden Schüler bezuschusst. Antragsberechtigte aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes bekommen das Essen aktuell noch kostenlos. Voraussichtlich ab dem 1. August muss aber wieder ein Eigenanteil von einem Euro je Essen gezahlt werden.