John Baldessari ist Kaiserringträger 2012

John Baldessari ist der Kaiserringträger 2012. Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk gratulierte dem Preisträger.

Werk des 81-jährigen US-Amerikaners wird mit der Verleihung des renommierten Preises gewürdigt

Am Sonnabend, überreichte Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk dem amerikanischen Künstler John Baldessari in der Kaiserpfalz den Kaiserring der Stadt Goslar, einen der weltweit renommiertesten Kunstpreise unserer Zeit. Junk wies in seiner Festrede darauf hin, dass die Verleihung des Kaiserringes an John Baldessari auch für die Stadt Goslar eine besondere Ehre darstelle und Baldessari als Kaiserringträger 2012 die Reihe namhafter Kaiserringträger fortsetze.
John Baldessari erklärte in seinen Dankesworten, dass es für ihn eine große Ehre sei, den Preis zu erhalten. Er habe mehr Ausstellungen in Deutschland als in jedem anderen Land gehabt und freue sich immer wieder, hierher zu kommen.
Professor Dr. Wulf Herzogenrath, ehemaliger Direktor der Kunsthalle Bremen und Vorsitzender der Kaiserringjury, würdigte Baldessari in seiner Laudatio unter anderem als einen Künstler, der „will, dass wir genau hinschauen, dass wir die Welt, die Kunstwerke, die Menschen präzis wahrnehmen, nicht den Schein, nicht die Aura, die Klischees, die Vorurteile, sondern die Realität – und dies vermittelt er uns ohne jeden Zeigefinger.“ Baldessari „will nicht einfach den Berg der schön gemalten Bilder vergrößern, sondern er will radikale Fragen stellen, im wahrsten Sinn des Wortes radikal den Dingen auf den Grund gehen, die Grundlagen der Kunst, des Kunstmachens, des Bildes selbst befragen und überhaupt auch die scheinbar selbstverständlichen Fragen stellen. John Baldessari ist heute am richtigen Platz, um als Kaiserring-Preisträger geehrt zu werden“, so Herzogenrath weiter.
Vor John Baldessari haben diesen Preis unter anderem Henry Moore, Max Ernst, Joseph Beuys, Christo, Gerhard Richter, Cindy Sherman, Robert Longo, Jörg Immendorff, Matthew Barney, Andreas Gursky, Bridget Riley, David Lynch und im letzten Jahr Rosemarie Trockel erhalten.
Das Mönchehaus Museum, Rosentorstraße 27, 38640 Goslar, zeigt vom 6. Oktober 2012 bis zum 27. Januar 2013 in der Ausstellung „John Baldessari“ Werke aus den letzten zwei Jahrzehnten ergänzt um einige frühe Filmarbeiten des Künstlers. Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie auf den Internetseiten des Mönchehaus Museums, www.moenchehaus.de.