Justus Frantz – Sonderkonzert am 16. Oktober in der Kaiserpfalz

Spezielles Konzert für Kinder am Nachmittag

Goslar (bo). Ein absoluter Höhepunkt klassischer Musik wird am Sonnabend, 16. Oktober, um 20 Uhr, in der Kaiserpfalz Goslar geboten.
Professor Justus Frantz, Gründer des Schleswig-Holstein Musik Festivals und Spitzeninterpret der Klassik und Romantik, gibt unter dem Motto „Mozarts Reise nach Paris“ ein Sonderkonzert. Auf dem Programm stehen unter anderem die Sonate F-Dur (KV 332), die Sonate a-Moll (KV 310) und die Sonate A-Dur (KV 331).
Seit jeher ist es Justus Frantz ein besonderes Anliegen, die klassische Musik einem möglichst breiten Publikum zu erschließen – erinnert sei an seine frühere Fernsehsendung „Achtung, Klassik!“, für die er mit renommierten Fernsehpreisen ausgezeichnet wurde. Mit Workshops, Konzerten und zielgruppenorientierten CDs will er auch und besonders Kinder für Musik begeistern.
Während seines Gastspiels in Goslar am 16. Oktober wird er daher um 16 Uhr in der Kaiserpfalz auch ein Konzert für Kinder ab sechs Jahren geben. Auf ausdrücklichen Wunsch des Künstlers wird für Kinder (sechs bis 14 Jahre) kein Eintritt erhoben; lediglich erwachsene Begleitpersonen entrichten einen Preis von fünf Euro. Mit diesen Einnahmen werden für das sogenannte „Instrumentenkarussell“ Musikinstrumente angeschafft, die Kindern für ihren Einstieg in die Beschäftigung mit Musik auch längerfristig zur Verfügung gestellt werden. Damit haben Kinder die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren, bevor sie sich für ein bestimmtes (und eventuell teures) Instrument entscheiden.
Das Konzert findet in Kooperation mit der Kreismusikschule Goslar statt.
Karten für das Abendkonzert sind im Vorverkauf bei der der Tourist-Information oder an der Abendkasse zum Preis von 29 bis 39 Euro erhältlich.