Kaiserpfalz-Konzert – „Sehnsucht nach der Idylle“

Am 26. Mai konzertiert die TfN-Philharmonie in der Kaiserpfalz in Goslar.

TfN-Philharmonie wird idyllische und naturverbundene Werke von Beethoven und Wagner präsentieren

Goslar (bo). Unter dem Titel „Sehnsucht nach der Idylle“ stehen am Pfingstsamstag, 26. Mai, um 19.30 Uhr im Kaisersaal der Goslarer Kaiserpfalz idyllische, naturverbundene Werke auf dem Programm des 4. Kaiserpfalz-Konzerts der TfN-Philharmonie. Nach dem berühmten „Siegfried-Idyll“ von Richard Wagner und dem Hornkonzert des schweizerischen Komponisten Othmar Schoeck mit dem jungen renommierten Hornisten Christoph Eß, Solo-Hornist der Bamberger Symphoniker, erklingt die Natur-Sinfonie schlechthin: Beethovens „Pastorale“. Es dirigiert TfN-Generalmusikdirektor Werner Seitzer, der die regelmäßigen Kaiserpfalz-Konzerte der TfN-Philharmonie im Jahre 2008 initiiert und hier unter anderem die „Neunte“ geleitet hat. Die fünfsätzige „Pastorale“, die auch eine eindrucksvolle Gewitter-Szene umschließt, wird den krönenden Abschluss dieser Konzertsaison bilden.
Karten und Abos sind im KartenForum Goslar, Rosentorstraße 20, Telefon (05321) 2 99 61 sowie im ServiceCenter des TfN, unter Telefon (05121) 16931693 und www.tfn-online.de erhältlich.