Kanister illegal in Okertalsperre entsorgt

Mitarbeiter der Harzwasserwerke beim Bergen der Gegenstände. (Foto: Polizei)

Am Dienstagnachmittag meldete sich ein Zeuge gegen 15.50 Uhr bei der Polizei Goslar . Im Ausgleichsbecken der Okertalsperre an der B 498 sollen sich mehrere verschlossene Kanister und Tonnen im Wasser befinden, so der Zeuge.

Es handelt sich dabei insgesamt um 14 Kanister, Fassungsvermögen jeweils 20 Liter, in den Farben rot, blau , grau und weiß. Zudem schwammen zwei 200-Liter-Tonnen in den Farben weiß und blau sowie ein 60-Liter-Kanister im Wasser. Die Gegenstände konnten in der Folge von Mitarbeitern der Harzwasserwerke geborgen werden, dafür nutzten sie ein Schlauchboot. Eine anschließend durchgeführte Überprüfung ergab, dass diese offenbar zum Teil mit Reinigungsmitteln sowie Motoren- und Hydrauliköl gefüllt waren.
Nach den bisherigen Ermittlungen dürfte die Tat zwischen Montagnachmittag, 16 Uhr, und Dienstagnachmittag, 14 Uhr, erfolgt sein. Die Polizei Goslar hat ein entsprechendes Verfahren eingeleitet. Sie bittet Personen, die Angaben insbesondere über die Herkunft bzw. Identität des Eigentümers oder Nutzers der beschriebenen, abgebildeten Gegenstände und/oder Angaben über verdächtige Beobachtungen während des angegebenen Zeitraums machen oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter (05321) 3390 zu melden.