Landrat weist Kritik zurück

Landrat Thomas Brych verteidigt sich gegen die Vorwürfe der drei Rathauschefs.

Brych reagiert verwundert auf Aussagen der Rathauschefs aus Seesen, Goslar und Bad Harzburg

Laut einem Bericht der Goslarschen Zeitung hat Landrat Thomas Brych verwundert auf die Kritik der drei Rathauschefs aus Goslar, Seesen und Bad Harzburg (der „Beobachter“ berichtete) reagiert.
Brych erklärte in diesem Zusammenhang erneut, dass die Senkung der Kreisumlage um zwei Punkte nur für das Haushaltsjahr 2015 Bestand habe und ab 2016 wieder auf das vorherige Niveau zurückgeführt wird. Dies sei auch keine Neuigkeit, sondern bereits bei der Beschlussfassung entsprechend formuliert worden. Aus diesem Grund hatte der Landrat auch vorgeschlagen, dass die Kommunen als Ausgleich 60 Prozent aus den Überschüssen der Jahresabschlüsse bekommen sollen.



Welche weiteren Argumente Landrat Thomas Brych gegen die Kritik aus Goslar, Seesen und Bad Harzburg vorbringt, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe (1. Juni) des „Beobachter“.