Langelsheimerin mit Messer bedroht

Polizeihubschrauber in Bad Harzburg im Einsatz / Beide Täter sind auf der Flucht

Den vergangenen Sonnabend wird die Angestellte einer Gaststätte so schnell nicht vergessen.

Die 58-jährige Langelsheimerin verließ um 22.50 Uhr eine Gaststätte in der Marienteichbaude in Bad Harzburg. Hier wurde sie von zwei bislang unbekannten maskierten Tätern aufgehalten. Sie wurde von einem der Täter mit einem vorgehaltenen Messer bedroht, während ihr der andere die Handtasche entriss. Dabei stürzte die 58-Jährige zu Boden. Die Langelsheimerin zog sich dabei Blutergüsse und eine Platzwunde am Kopf zu. Sie wurde vor Ort medizinisch erstversorgt und im Anschluss zur ambulanten Behandlung ins Goslarer Krankenhaus gebracht.

Männer flüchten zu Fuß

Unerkannt konnten die beiden Männer zu Fuß fliehen. Nachdem die Tat bekannt wurde, leitete die Polizei die Fahndung ein. Der Polizeihubschrauber aus Hannover war im Einsatz. Jedoch ohne Erfolg. Die Ermittlungen dauernd an. Beide Männer werde wie folgt beschrieben: Der eine ist ungefähr 25 Jahre alt, gut 1,70 Meter groß. Er hat eine schlanke Figur, dunkle Auge und buschige Augenbrauen. Diese sind dick und dunkel. Am Freitagabend trug er eine schwarze Jacke mit Kapuze, einen dicken grauen Schal über Mund und Nase. Er war mit einem Messer bewaffnet. Der zweite Täter ist etwas größer als der erste – vermutlich über 1,70 Meter. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer schwarzen Jeans und einer schwarzen, leicht glänzende Jacke bekleidet. Über Mund und Nase hatte er sich ein Tuch oder einen Schal gezogen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und sucht Zeugen. Gesucht werden Personen, die am 11. Februar gegen 22.50 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge an und/oder in der Nähe der Gaststätte festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben. Auch andere sachdienliche Hinweise sind wichtig. Zeugen können sich bei der Polizei Goslar unter der Telefonnummer (05321) 339-0 melden.