Leer stehendes Wohnhaus gerät in Brand

In der Bergstadt Wildemann geriet am frühen Mittwochmorgen gegen 4.16 Uhr ein leer stehendes Wohnhaus in der Schützenstraße in Brand. Die Bekämpfung des Feuers gestaltete sich aufgrund der Hanglage des Hauses äußert schwierig. Insgesamt waren rund 80 Feuerwehrleute mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Einsatzkräfte wurden von den Feuerwehren aus Wildemann, Lautenthal und Clausthal-Zellerfeld entsandt. Trotz der genannten Schwierigkeiten bekamen die Brandschützer die Lage jedoch unter Kontrolle und konnten das Feuer schließlich löschen. Angaben über die Höhe des entstandenen Sachschadens können aktuell noch nicht gemacht werden.
Die Beamten der Polizeiinspketion haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen unter der Rufnummer (05321) 3390 um Hinweise.