Leichte Erholung auf dem Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt im Landkreis Goslar ist im Aufwind. Wie lange dieser Trend anhält hängt vor allem von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ab. Am meisten werden in der Region Immobilien älteren Baujahres verkauft.

Preise für Bauland im Stadtgebiet Seesen befinden sich im Sinkflug

Recht positive Nachrichten kommen vom Immobilien- und Grundstücksmarkt im Landkreis Goslar. Dies zeigt der aktuelle Grundstücksmarktbericht, den der Gutachterausschuss für Grundstückswerte Braunschweig vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) gestern in einem Pressegespräch vorstellte.

Der Gesamtumsatz beim Geschäft mit Bauland und Immobilien stieg auf 180 Millionen Euro.
Wie Dr. Volker Stegelmann, Dezernatsleiter des Gutachterausschusses, erklärte, haben sich beispielsweise die Preise im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser im Vergleich zu den Vorjahren leicht erholt. So wurde im vergangenen Jahr ein durchschnittlicher Verkaufspreis von 114.000 Euro erzielt. 2012 lag dieser bei rund 105.000 Euro.
„Wir haben inzwischen wieder das Niveau aus den Jahren 2006/2007 erreicht. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung, die zeigt, dass wieder etwas Schwung in den Grundstücks- und Immobilienmarkt in der Region Goslar gekommen ist“, berichtet Dr. Stegelmann.
Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 2299 Kaufverträge geschlossen. Dies ist ein deutliches Plus von rund 19 Prozent. Der durch den Verkauf erzielte Geldumsatz ist sogar um satte 40 Prozent wie bereits erwähnt auf rund 180 Millionen Euro gestiegen.

Mehr dazu können sie in der Printausgabe vom 4. April lesen – "damit der Tag gut anfängt!"