Mann entblößt sich vor Kind in Vienenburg

Phantombild. (Foto: Polizei)

Polizei hat ein Phantombild anfertigen lassen / Zeugen werden gesucht

Bereits am 14. April entblößte sich ein unbekannter männlicher Täter zwischen 15.30 und 16 Uhr vor einem Kind in den Verkaufsräumen eines Drogeriemarkts in der Goslarer Straße in Vienenburg.

Das gab die Polizei jetzt erst bekannt. Mittlerweile konnte durch einen Zeichner des Landeskriminalamtes ein Phantombild (siehe Foto) nach der Täterbeschreibung angefertigt werden. Mit dem wird nun nach dem Täter gefahndet. Die Polizei hofft, dass sich Zeugen melden, die den Mann wiedererkennen.
Der Täter wird wie folgt beschrieben:  Der Mann wird auf 23 Jahre geschätzt, wirkte jedoch sehr jung. Er ist zirka 1,80 Meter groß, schlanke Gestalt, hat eine schmale Kopfform, etwas sichtbare Wangenknochen, ein spitzes Kinn und normale Hautfarbe. Zum Tatzeitpunkt hatte er glatte braune Haare, sie waren seitlich etwas kürzer und gegelt. Seine großen Augen wurden als durchdringend beschrieben, seine Brauen sind unauffällig, dagegen hat er eine spitze Nase mit einem leichtem „Huckel“. Bekleidet war er an jenem Apriltag mit einer löchrigen schwarzen Zimmermannshose aus Cord, nach unten breiter werdend, einem löchrigen roten Fleecepullover mit schwarzen Ärmeln, blauer Unterhose (eventuell mit gelbem Muster) und braunen Sandalen.
Nachdem er sich vor dem Kind im Drogeriemarkt entblößte, entfernte sich der Mann nach der Tat zu Fuß in unbekannte Richtung.
Die Polizei Goslar bittet im Zusammenhang Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts am und/oder in der Nähe des angegebenen Tatorts in Vienenburg entsprechende Beobachtungen gemacht haben, Angaben über die Identität der auf dem Phantombild abgebildeten Person machen oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer (05321) 3390 zu melden.