Miner’s Rock: Neue Konzertreihe in Goslar

„Radio Doria“, die Band um den bekannten Schauspieler Jan-Josef Liefers macht den Auftakt bei Miner’s Rock im Besucherbergwerk Rammelsberg. Weitere Konzerte sollen folgen.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe im April gastiert Jan-Josef Liefers mit seiner Band „Radio Doria“ im Rammelsberg

Im April des kommenden Jahres startet in der Kaiserstadt eine Kooperation der besonderen Art. Unter dem Titel „Miner’s Rock“ organisieren der Verein Goslarer Music Scene (GMS) in Zusammenarbeit mit dem Weltkulturerbe Rammelsberg und dem Klosterhotel Wöltingerode eine Konzertreihe, die Musik in einer besonderen Atmosphäre und ansprechenden Location präsentiert: dem Besucherbergwerk Rammelsberg.

Gleich zum Start wartet ein wahrer Leckerbissen der deutschen Musikszene auf das Publikum: Jan Josef Liefers wird mit seiner Band „Radio Doria“ die Mine rocken. Der Schauspieler und Sänger erzählt mit den Songs des neuen Albums „Radio Doria – Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“ Geschichten aus der Nacht, dieser „intensiven, geheimnisvollen Zeit, in der sich eine unglaubliche Kraft hochschaukelt, wo jeder Gedanke, jedes Gefühl groß wird.“
Was Liefers mit Johann Weiß und Jens Nickel an den Gitarren, Gunter Papperitz an den Keyboards, Christian Adameit und Timon Fenner an Bass und Drums dabei verbindet ist etwas völlig anderes als die übliche Zusammenarbeite von prominenten Stars mit Studiomusikern. Hier hat sich ein Kollektiv gebildet, eine echte Band ist geboren, die ihre freie Stimme erhebt. Dieses einzigartige Gefühl wird durch die besondere Location im Rammelsberg verstärkt. Denn die „Alte Schmiede“ ist als Veranstaltungsort erprobt, bietet Platz für rund 700 Besucher und unterstreicht durch ihre urige Atmosphäre die Vision des Miner’s Rock.
Ziel der Veranstaltung-Reihe ist es, das spannende und einzigartige Bergwerkmuseum zu einer Kultstätte für Konzerte zu machen und Tradition, Weltkulturerbe und moderne Musik in Einklang zu bringen. Aber auch dem Wunsch, qualitativ hochwertige Musik-Acts nach Goslar zu holen, um den kulturellen Anspruch der Stadt anzuheben, wollen die Veranstalter des Miner’s Rock gerecht werden. Wichtig ist ihnen dabei die Authentizität der jeweiligen Künstler. Kein Playback, keine beliebigen Texte, sondern echte und handgemachte Musik – direkt und pur.
Karten zum Debüt des Miner’s Rock gibt es für 35 Euro in den Geschäftsstellen der Goslarschen Zeitung in Goslar und Bad Harzburg, dem Kartenforum Goslar und online unter www.miners-rock.de. Als Hauptsponsor der Auftaktveranstaltung konnte die Firma Harz Energie gewonnen werden.