Neuer Ansprechpartner für Reservisten

Kreisvorsitzender Hartmut Dege (rechts) heißt Kai Hurrelmann herzlich willkommen und wünscht ihm viel Freude und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe als Feldwebel für Reservistenangelegenheiten.

Kai Hurrelmann nimmt wichtige Schnittstelle zwischen Bundeswehr und Nordharzer Reservisten ein

Seit Beginn des Jahres 2014 ist Stabsfeldwebel Kai Hurrelmann für die Mitglieder der Kreisgruppe Harz im Reservistenverband Ansprechpartner der Bundeswehr für die freiwillige und beorderungsunabhängige Reservistenarbeit.

Im Verlauf der kürzlich in der Unterkunft des THW-Ortsverbandes Goslar durchgeführten Arbeitstagung des erweiterten Kreisvorstandes, hieß Kreisvorsitzender Hauptfeldwebel d.R. Hartmut Dege den neuen Feldwebel für Reservistenangelegenheiten herzlich willkommen und wünschte ihm viel Freude und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.
Kai Hurrelmann, seit 1984 Soldat bei der Bundeswehr, bedankte sich für die freundliche und kameradschaftliche Begrüßung und versprach, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten für die Belange der Reservisten einzusetzen. Anschließend schilderte er seine bisherigen Verwendungen in der Truppe, die als sehr abwechslungsreich zu bezeichnen sind. „Jetzt werde ich mich in meiner wohl letzten Verwendung, die offiziell am 31. August 2018 endet, akribisch einarbeiten“, sagte der neue Feldwebel für Reservistenangelegenheiten Kai Hurrelmann.
Die Kreisgruppe Harz ist der Bundeswehr dankbar, dass sie den Dienstposten des Ansprechpartners für die Reservisten beim Landeskommando Niedersachsen, der bis zum Jahresende 2013 von Stabsfeldwebel Michael Siever mit Erfolg wahrgenommen wurde, unverzüglich wieder mit einem kompetenten Mann besetzt hat.