Neuer Leiter beim Zentralen Kriminaldienst

Polizeidirektor Thomas Brych zusammen mit dem neuen Leiter des Zentralen Kriminaldienstes (ZKD), Kriminalrat Oliver Grotha, und dem scheidenden Leiter der Abteilung Peter Klees (PHK) (von links). (Foto: Strache)

Kriminalrat Oliver Grotha folgt auf Interimsleiter Peter Klees (PHK) / Führungsfunktion in der Inspektion

Bei der Polizeiinspektion Goslar gibt es Neuigkeiten bezüglich einer wichtigen Personalie. Der Zentrale Kriminaldienst der Inspektion, eine der größten und wichtigsten Abteilungen der Goslarer Polizei, hat seit Montag einen neuen Leiter. Dabei handelt es sich um den Kriminalrat Oliver Grotha, der die Stelle bereits am Montag, 11. Februar, angetreten hat.
Er folgt auf den Interimsleiter der Abteilung, Polizeihauptkommissar Peter Klees, der den Zentralen Kriminaldienst seit dem Weggang von Michael Blase vor zwei Jahren leitete.
Inspektionsleiter Polizeidirektor Thomas Brych zeigte sich bei der Vorstellung von Oliver Grotha sehr zufrieden mit der neuen Personalie, machte aber auch deutlich, dass er die Arbeit von Peter Klees sehr schätzt, und er ihm überdies dankbar für das große Engagement ist. „Es ist nicht selbstverständlich was Peter Klees hier in den vergangenen zwei Jahren geleistet hat. Er hat diese Stelle hervorragend ausgefüllt und alle Herausforderungen zu unserer vollsten Zufriedenheit gemeistert“, so Brych. Anzumerken ist an dieser Stelle noch, dass die Übernahme dieser verantwortungsvollen Stelle keine Verbesserungen im Bezug auf die Bezüge von Polizeihauptkommissar Klees mit sich brachte.
Der neue Leiter Oliver Grotha ist bei der Polizeiinspektion in Goslar aber keine völlig unbekannte Personalie. Bereits im Jahr 2003 war er für neun Monate im Betrugsdezernat am Standort Goslar tätig.
Bis 2005 war er in der Zentralen Kriminalinspektion der Polizeidirektion Braunschweig beschäftigt, bevor er an die Deutsche Hochschule der Polizei in Münster wechselte, um den höheren Dienst der Polizei anzustreben. Seit 2007 war der 47-jährige zweifache Familienvater aus Kissenbrück beim Landeskriminalamt (LKA) eingesetzt. Dort war der Kriminalrat unter anderem beim SEK, dem Dezernat für Rauschgiftschmuggel und im Bereich der organisierten Kriminalität tätig.
Oliver Grotha bringt also jede Menge Erfahrung und Fachwissen mit und wird in der Polizeiinspektion Goslar zusammen mit Polizeidirektor Thomas Brych und Polizeioberrat Hans-Werner Röhrken überdies die Führung der Polizeiinspektion übernehmen.
Zunächst will sich Oliver Grotha aber von seinem Vorgänger Peter Klees in die täglichen Abläufe einarbeiten lassen. Hauptkommissar Klees wird zum 31. Mai 2013 in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Dann hat er insgesamt 42 arbeitsreiche Jahre bei der Polizei in Goslar auf dem Buckel. Lange Zeit davon war er in der Abteilung Staatsschutz tätig.
Polizeidirektor Brych merkte aber auch an, dass Personal­entscheidungen bei der Goslarer Inspektion auch immer aus sozialer und menschlicher Sicht passen müssen. „Da haben wir mit Oliver Grotha jetzt wirklich einen Mann gefunden, der fachlich und menschlich hervorragend zu uns passt“, so Brych.