Neueröffnung: Edeka

Nach knapp neunmonatiger Bauphase ist es endlich so weit: Morgen öffnet das neue Edeka-Center Klaus Berghöfer „Am Wilhelmsbad“ um 7 Uhr seine Türen. In den vergangenen Monaten ist viel geschehen auf dem Gelände ne- ben dem alten Edeka-Neukauf. Im Herzen der Sehusastadt ist ein Einkaufsmarkt der absoluten Superlative entstanden. Ab morgen können die Kunden auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern nach Herzenslust einkaufen.
Der neu geschaffene Supermarkt ist hochmodern und lässt keine Wünsche offen. Das Sortiment umfasst sagenhaf- te 30.000 Produkte. Vor allem die Fri- sche-Abteilungen suchen im gesamten Stadtgebiet ihresgleichen. Als absolutes Novum verfügt der neue Markt von Klaus Berghöfer sogar über eine Frisch- Fisch-Abteilung. Und auch die Käse- ,Wurst- und Fleischabteilungen sowie der Bereich mit frischem Obst und Gemüse wurden deutlich erweitert.
Der Neubau besticht vor allem durch seine schiere Größe, wirkt dabei aber nicht klotzig. Der Markt ist großzügig, strahlt aber dennoch große Behaglich- keit aus. Die Gänge sind breit und wer- den mit neuester LED-Lichttechnik ausgeleuchtet. Neben der deutlich besseren Ausleuchtung der Waren, bis hinunter zu den untersten Regalböden, steht die En- ergieeinsparung im Fokus. „Natürlich hat die moderne Lichtanlage deutlich mehr Geld gekostet. Wir sparen dadurch aber auch jede Menge Energie ein“, so Berghöfer.
Dass die Bauphase jetzt endlich zu Ende ist, freut den erfahrenen Kaufmann natürlich sehr: „Die letzten Monate waren schon sehr anstrengend. Doch wenn
Extra breite Gänge sorgen für ausreichend Platz. So lassen sich bequem mehrere Einkaufswagen hin- durch steuern. Drängeln ist so passé
ich sehe was wir hier geschaffen haben, macht mich das schon sehr stolz.“ Be- sonders stolz, das erwähnt Klaus Berghöfer im Gespräch gleich häufiger, ist er auf seine Mitarbeiter: „Mein Team hat in den vergangenen Wochen und Monaten Großartiges geleistet. Die sind immer mit vollem Engagement bei der Sache ge- wesen und haben vor allem mit tollenwird wieder die Bäckerei Schäfer mit einer Verkaufstheke zu finden sein. Der Verkaufsbereich wird durch ein großzügiges Imbisssegment erweitert. Dort gibt es dann zur Mittagszeit warme Speisen, die in gemütlicher Atmosphäre eingenommen werden können.

Tolle Angebote und Preisknüller zur Eröffnung

Und natürlich, das hat Klaus Berghöfer schon vor Beginn der Bauphase ver- sprochen und es bis heute nicht verges- sen, werden weiterhin die beliebten An- gebote am Donnerstag und zum Wochenende erhalten bleiben.
Am Eröffnungstag wartet das Team von Klaus Berghöfer natürlich auch mit einer Vielzahl von tollen Angeboten und Preis- knüllern auf die Kunden. „Es wird tolle Angebote quer durch das ganze Sortiment geben. Die Kunden können sich wirklich auf tolle und preiswerte Produkte freuen, und wir freuen uns natürlich ganz herzlich auf unsere Kunden.“
Der neue Parkplatz, der rund 200 Stellplätze haben soll, wird leider erst im Frühling fertig. Für eine Fertigstellung in diesem Jahr ist es leider zu spät, da die Witterung den Arbeiten einen Strich durch die Rechnung machen könnte. Das alte Gebäude wird zeitnah abgerissen.

HEIFO Kältetechnik Frische Ideen für effiziente Kältetechnik

Auf 2.500 Quadratmetern erstreckt sich die neue Verkaufsfläche. Besonders stolz ist der Seesener Kaufmann auf die große Frischeabteilung. Besonderes Novum in dem neuen Markt: Die erste Frisch- Fisch-Abteilung in Seesen. Ferner wurden auch die Kapazitäten im Tiefkühlbereich deutlich erweitert.
Besonders beeindruckend ist auch die Abteilung mit den Molkereiprodukten. Im Vergleich zum alten Edeka-Markt ist dieser Bereich – genauso wie die Tiefkühlabteilung – um 30 Prozent gewachsen. „Die Seesener können hier jetzt Joghurt- und Puddingsorten bekommen, die sie vorher vielleicht gar nicht kannten“, sagt
Berghöfer mit einem Lächeln bei einem ersten Rundgang durch den neuen Markt. Zuwachs gab es auch im soge- nannten „Non-Food-Bereich“. Dabei handelt es sich um Haushaltswaren, Drogerieartikel und Elektrogeräte. Die Getränkeabteilung ist jetzt in den Markt integriert. Um ein schnelles Erreichen dieser zu ermöglichen hat Klaus Berghöfer einen zusätzlichen Eingang einbauen lassen. „Kunden, die nur schnell eine Kiste Bier oder Wasser holen möchten müssen nicht erst den ganzen Markt durchkämmen. Sie können durch den Seiteneingang hereinkommen, ihre Ge- tränke aufladen und direkt zur Kasse gehen“, erklärt der Seesener Kaufmann.
Herzlichen Glückwunsch zur Neueröffnung!
Wir bedanken uns bei Herrn Klaus Berghöfer für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen für die Zukunft viel Erfolg.