Rennsport, Familienfest und Open-Air

An jedem der sechs Renntage während der Bad Harzburger Galopprennwoche, die am Freitag, 21. Juli startet, werden acht bis neun Rennen durchgeführt.

138. Galopprennwoche in Bad Harzburg / Vanessa Mai und Glasperlenspiel bei Galopp meets Pop

Deutschlands Turffans sollten sich diesen Termin dringend im Kalender markieren: Vom 21. bis 30. Juli findet in Bad Harzburg die 138. Galopprennwoche Am Weißen Stein statt.

Die Zahlen des letzten Jahres sprechen für sich – 2016 waren rund 61.000 Besucher bei der 137. Galopprennwoche und an den Wettschaltern wurden insgesamt über 1,15 Millionen Euro gesetzt. Das Erfolgsrezept: In Bad Harzburg trifft hochkarätiger Rennsport auf Familienfest.
Sie gilt als eine der schönsten Rennbahnen Deutschlands, eingebettet in die weitläufige Harzer Natur: Die Galopprennbahn im Bad Harzburger Sportpark. „Und sie zählt zu den traditionsreichsten Rennbahnen in Deutschland. Schon seit 1880 finden hier alljährlich große Meetings statt“, berichtet der Präsident des Harzburger Rennvereins, Stephan Ahrens. Inzwischen umfasst die Rennwoche im Juli circa 50 Rennen und ist alljährlich ein Magnet für tausende große und kleine Pferdenarren. Dabei setzen die Veranstalter nicht nur auf erstklassige Rennen sondern auch auf spannende und abwechslungsreiche Unterhaltung für die ganze Familie.
Ein Blick auf die Top 3 des letztjährigen Jockey-Cups offenbart das hohe sportliche Niveau der Harzburger Galopprennwoche: Bester Reiter des Meetings war Daniele Porcu, einer der fünf erfolgreichsten Berufsrennreiter 2017. Der Zweitplatzierte, Filip Minarik, belegt derzeit sogar Platz 1 der deutschen Jockey-Rangliste von German Racing. Dritter wurde Michael Caddedu, der momentan auf Platz 17 der Bestenliste rangiert. „Und auch dieses Jahr erwarten wir wieder das Who-is-Who des deutschen Galopprennsports“, so Stephan Ahrens. Nicht zuletzt wegen der drei hochdotierten Superhandicaps (Gesamtdotierung jeweils 20.000 Euro) erfreut sich die Rennbahn immer größerer Beliebtheit unter den Aktiven: In diesem Jahr werden über 700 Pferde Am Weißen Stein an den Start gehen.

Seejagdrennen sind das absolute Highlight

An jedem der sechs Renntage zwischen dem 21. und dem 30. Juli werden acht bis neun Rennen durchgeführt. Hindernisrennen, Flachrennen, Superhandicaps und ein Wertungslauf zur Fegentri-Weltmeisterschaft der Damen versprechen spannende, abwechslungsreiche Unterhaltung. Absolute Highlights sind die Seejagdrennen an den beiden Rennsonntagen. Bei diesen spektakulären Rennen durchqueren Ross und Reiter einen kleinen See direkt gegenüber der Tribüne. Nicht immer kommen sie auch erfolgreich ans andere Ufer: So tauchte der Wallach Falconettei, stets Favorit bei Seejagdrennen, letztes Jahr kurz unter seinem Jockey Cevin Chan ab und büßte so den Sieg ein. Weniger dramatisch, aber gerade für die kleineren Pferdenarren ein ganz besonderer Höhepunkt: Die Ponyrennen mit Reitern im Alter zwischen 8 und 16 Jahren. „Für Familien mit Kindern ein Muss“, meint Felix Bergmann, Vize-Präsident des Harzburger Rennvereins.

Wer bei „Galopp meets Pop dabei ist, lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 17. Juli 2017.