Rentnerin (77) stirbt nach Schussverletzung

Vermutlich ein tragisches Familiendrama führte am Montagabend zum Tod einer 77-jährigen Rentnerin in Goslars Stadtteil Hahnenklee. Die Frau wurde durch einen Schuss lebensgefährlich verletzt und erlag diesem später im Krankenhaus. Auch Reanimationsmaßnahmen konnten das Leben der 77-Jährigen nicht mehr retten. Die Rentnerin wohnt mit ihrem 48-jährigen Sohn und dessen Frau in einer gemeinsamen Wohnung. Der unter Alkoholeinfluss stehende 48-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen und wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Zu den genauen Tatumständen kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts Genaues gesagt werden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Sobald sich etwas Neues ergibt wird die Staatsanwaltschaft Informationen bereitstellen. Die Ermittlungen erfolgen in enger Kooperation zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft.