Rudolf Götz als „Vorleser" aktiv

Hohegeiß (bo). Am morgigen Freitag, 26. November, führt die Stiftung Lesen erneut den bundesweiten Vorlesetag durch. Hauptpartner der Stiftung ist die Deutsche Bahn AG. Initiator ist die Wochenzeitung „Die Zeit“. Ziel ist es, durch Impulse die Leseförderung zu unterstreichen.
Aus diesem Grund wurden Politikerinnen und Politiker gewonnen, durch eine lebendige Vorlesekultur den Bildungsstandort zu sichern.
Wie in jedem Jahr beteiligt sich der Landtagsabgeordnete Rudolf Götz aus Seesen. In diesem Jahr wird er am Freitag, 26. November, ab 9.30 Uhr, die Grundschule in Hohegeiß besuchen. Mit der Schulleiterin Ina Wöhler wurde abgesprochen, dass diesmal das Buch „Pünktchen und Anton“ im Mittelpunkt des Vorlesens steht. Weiterhin werden die Kinder sich als Reporter bestätigen. Sie werden den Abgeordneten Fragen stellen.
„Ich freue mich auf den Besuch in Hohegeiß. Diese kleine Schule, schon jetzt in einem winterlichen Kleid gehüllt, ist die ideale Vorleseschule“ so Rudolf Götz.
Weitere Infos unter www.vorlesetag.de.