Sanierung L 500 wird fortgesetzt

Ab heute wird Strecke zwischen Mahlum und Bodenstein gesperrt

Nachdem sich die Bauarbeiten auf der L 500 zwischen Bodenstein und dem Flecken Lutter so langsam dem Ende neigen (der „Beobachter“ berichtete), kündigt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Goslar nun in einer aktuellen Pressemitteilung die Fortsetzung der Bauarbeiten zwischen den Ortschaften Mahlum und Bodenstein an.
Die Vollsperrung der Landstraße zwischen Lutter und Bodenstein wird deshalb aufgehoben. Ab dem heutigen Donnerstag wird dann der Streckenabschnitt zwischen Ortsausgang Bodenstein und Ortseingang Mahlum komplett für den Verkehr gesperrt. Die Vollsperrung ist aufgrund der Bauarbeiten und aus Arbeitsschutzgründen zwingend erforderlich.
Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über Lutter zur B 248 und weiter über die B 82 und B 243 nach Mahlum. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung auf der gleichen Strecke. Entsprechende Schilder werden auf diese Maßnahme hinweisen.
Der Abschluss der Bauarbeiten ist für Mitte Dezember geplant. Die Landesbehörde sagt aber auch, dass witterungsbedingte Verzögerungen zu dieser Jahreszeit leider nicht ausgeschlossen werden können.
Die Gesamtkosten der Sanierungsarbeiten auf dem rund fünf Kilometer langen Streckenabschnitt belaufen sich nach Angaben der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf etwa zwei Millionen Euro. mn