Stromausfall in der Kaiserstadt

Goslar (bo). In Goslar fiel gestern um 12.34 Uhr der Strom ausgefallen. Ursache war ein Kabelfehler im 20.000-Volt-Mittelspannungsnetz. Betroffen waren die Bereiche Breite Straße, Schwiecheltstraße, Glockengießer Straße, Dorothee-Borchers-Straße, St. Annenhöhe und Bleicheweg.
Zusätzlich fiel in der Zeit von 13:04 Uhr - 13:12 Uhr auch in den Bereichen Kaiserpassage, Fischemäkerstraße, Hokenstraße, Rosentorstraße bis zur Schilderstraße der Strom aus.
Bis 14:04 Uhr konnte die Versorgung durch Netzumschaltungen schrittweise wieder hergestellt werden.
Die Reparaturmaßnahmen sind bereits eingeleitet. Derzeit ist ein Messwagen vor Ort, um die genaue Position des Kabelfehlers zu orten. Eine Aussage, ob der gleiche Leitungsabschnitt betroffen ist, wie bei den Ausfällen am vergangenen Sonntag, ist erst nach erfolgter Fehlerortung möglich, so ein Sprecher der Harz Engergie. Die Reparatur des Kabels wird heute morgen durchgeführt. Bis dahin wird die Stromversorgung über Stichleitungen in den betroffenen Bereichen sichergestellt.
Die Harz Energie Netzgesellschaft bedauert die Stromausfälle sehr. Stromausfälle im eigenen Netzgebiet sind selten, können aber auch nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. So betrug die durchschnittliche Ausfallzeit im Niederspannungsnetz der Harz Energie Netzgesellschaft im letzten Berichtsjahr 2009 3,75 Minuten, im Mittelspannungsnetz 10,87 min.