Taschendiebe am Bahnhof Goslar unterwegs

Zu insgesamt zwei Taschendiebstählen kam es am Dienstagnachmittag im Bereich des Bahnhofs Goslar.

Zunächst wurde gegen 15.10 Uhr einer 80-jährigen Dame, beim Einsteigen in den Bus Richtung Clausthal-Zellerfeld aus ihrer am Körper getragenen Handtasche das Portemonnaie mit Bargeld, Personalausweis und Versichertenkarte entwendet. Gegen 16.20 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass er auf dem Gleis 4 gerade einen Taschendiebstahl beobachtet habe. Zwei Frauen hatten einer 56-jährigen Touristin das Portemonnaie aus der Tasche gezogen und hierbei Bargeld und persönliche Papiere erbeutet. Die Täterinnen verschwanden jedoch blitzschnell vor Eintreffen der Polizei, und auch eine sofort eingeleitete Fahndung im angrenzenden Stadtgebiet erfolglos blieb. Sie werden wie folgt beschrieben: zirka 150 Zentimeter groß und kindliches Erscheinungsbild. Die erste Person trug dunkle Kleidung und hatte einen dunkleren Teint, dass geschätztes Alter beläuft sich auf zirka 30 Jahre. Die zweite Person trug eine weiße Trainingsjacke und hatte dunkle schulterlange Haare, dass geschätztes Alter beträgt zirka 30 Jahre. Ein Tatzusammenhang zwischen beiden Fällen ist nicht auszuschließen. Die Polizei Goslar bittet Personen, die zu diesen Vorfällen sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer (05321) 339-0 zu melden.