Tierischer Rettungseinsatz in Goslar

Sechs Küken konnten auch fürsorglich, aber mit vollem Körpereinsatz geschnappt und in einen Transportbehälter gesetzt werden. (Foto: Uwe Epping)

Nilgans und sieben Jungtiere hielt Goslarer Brandschützer in Atem / Glückliche Familienzusammenführung

Eine Nilgans watschelte mit ihren sieben Gänsekindern auf dem Areal des Goslarer Hansehauses.

Mit viel Geduld schafften es Einsatzkräfte der Goslarer Feuerwehr die Gänsefamilie sicher zu einem Teich in den Wallanlagen zu geleiten. Doch das war gar nicht so einfach, teilen die Brandschützer mit.
Am vergangenen Sonnabend machte Sebastian Sowa, Redakteur der Goslarschen Zeitung, eine Entdeckung beim Blick aus seinem Wohnzimmerfenster. Im Bereich der PKW-Stellplätze des Goslarer Hansehauses an der Mauerstraße watschelte eine Nilgans mit ihren sieben Kindern zwischen den Autos hin und her. Was kann man tun? Helfen kann in vielen Situationen die Feuerwehr, dachte er sich.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 2. Mai 2017.