Unternehmen mit Mikrokrediten unterstützen

Dr. Jörg Aßmann (Geschäftsführer der WiReGo) (links) und Ercan Altun (Geschäftsführer der Gründungsmanager GmbH).

WiReGo bietet in Kooperation mit der Gründungsmanager GmbH Braunschweig Kleinstkredite an

Die WiReGo, Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Goslar, bietet ab sofort in Kooperation mit der Gründungsmanager GmbH aus Braunschweig ein neues Finanzierungsinstrument für kleinere Unternehmen und Existenzgründer aus der Region Goslar an. Mikrokredite im Umfang von bis zu 20.000 Euro sollen dazu beitragen, dass geplante Vorhaben, die bislang an der Finanzierungshürde scheiterten, zukünftig umgesetzt werden können.
Spätestens mit der Verleihung des Friedensnobelpreises an Professor Yunus hat das Thema Mikrokreditfinanzierung auch in Deutschland an Aufmerksamkeit gewonnen. Bis heute hat die von Professor Yunus 1983 in Bangladesch gegründete Grameen-Bank (Dorf-Bank) insgesamt 7,2 Millionen Kredite in Höhe von fast sechs Milliarden Euro vergeben. Mit Hilfe von Mini-Darlehen konnten sich selbst ärmste Bevölkerungsgruppen eine Existenz aufbauen, obwohl sie wegen fehlender Sicherheiten in der Regel bei anderen Banken keine Chancen gehabt hätten.
Nicht zuletzt diese Erfolgsgeschichte hat dazu geführt, dass nach einer mehrjährigen Vorlaufzeit im Jahr 2010 der „Mikrokreditfonds Deutschland“ gestartet ist. Aus Mitteln des Bundes sowie des Europäischen Sozialfonds wurden anfänglich 100 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um Mikrokredite an kleinere Unternehmen und Existenzgründer zu vergeben. Verantwortlich für die Kreditvergabe und auch Rückzahlung sind spezialisierte „Mikrofinanzinstitute“. Von diesen gibt es mittlerweile deutschlandweit mehr als 50, die Gründungsmanager GmbH ist eines davon.
Laut Dr. Aßmann, Geschäftsführer der WiReGo, ist die Finanzierung kleinerer Vorhaben mitunter schwierig. Besonders bei kleineren Kreditbeträgen, wenn keine Sicherheiten vorliegen und nur wenig eigene Mittel vorhanden sind oder ein Unternehmen sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindet, ist es für Banken und Sparkassen aus nachvollziehbaren Gründen nicht einfach, sich für eine Kreditvergabe zu entscheiden. „Das Besondere von Mikrokrediten ist, dass für die Kreditvergabe weniger die materiellen Sicherheiten, sondern eher die Qualität des zu finanzierenden Vorhabens sowie das gezeigte unternehmerische Engagement entscheidend sind“, erklärt Ercan Altun, Geschäftsführer der Gründungsmanager GmbH und Ansprechpartner der WiReGo im Rahmen dieser Kooperation. Damit diese „weichen“ Kriterien bei der Kreditentscheidung zum Tragen kommen, ist die räumliche Nähe zwischen Kreditnehmer und -geber von großer Bedeutung. Der Sitz der Gründungsmanager GmbH in der Region war auch ein Grund für die nunmehr gestartete Partnerschaft.
Über die Finanzierung von Vorhaben hinausgehend verfolgt die Mikrokreditfinanzierung aber auch noch ein eher strategisches Ziel, wie Ercan Altun verdeutlicht: „Zunächst nicht bankenfähige Unternehmen und Gründer sollen über die erfolgreiche Umsetzung kleinerer Vorhaben in die Lage versetzt werden, spätere Finanzierungen mit den Kreditinstituten vor Ort zu realisieren“. Insofern betrachtet Dr. Aßmann Mikrokredite nicht als Konkurrenz, sondern als sinnvolle Ergänzung zur Kreditfinanzierung durch Sparkassen und Banken: „Genauso wie die seit Januar 2012 angebotenen Beteiligungsförderung der WiReGo geht es uns auch hier darum, aussichtsreichen aber auf dem üblichen Weg nur schwer finanzierbaren Vorhaben Chancen zur Umsetzung einzuräumen“.
Ausführliche Informationen zu diesem Finanzierungsangebot finden sich unter www.mikrokredit-goslar.de.