Verkohltes Essen fordert Feuerwehr

Neuwallmodens Ortsbrandmeister Bernhard Neumann und sein neuer Stellvertreter Werner Lange kamen zur Kommandositzung am Montag (siehe Artikel unten) etwas verspätet. Der Grund für die Verzögerung war ein Einsatz der Neuwallmodener Brandschützer. Gegen 18.15 Uhr wurde die Feuerwehr durch die Sirene alarmiert. Den Neuwallmodener Brandschützern wurde mitgeteilt, dass in einem Wohnhaus starker Gasgeruch wahrgenommen wurde. Doch schon als die Wehr am Einsatzort eintraf, klärte sich die Lage ziemlich schnell. Eine ältere Dame hatte Essen auf dem Herd verbrennen lassen, was zu einer starken Qualmentwicklung führte. Die Tochter der Dame hatte aber bereits alle Fenster geöffnet und das Haus gelüftet. Die Neuwallmodener Feuerwehrleute mussten aber dennoch helfend eingreifen, da die Seniorin durch die ganze Aufregung das Bewusstsein verloren hatte. Die Brandschützer leisteten bis zum Eintreffen des Rettungswagens erste Hilfe vor Ort. Über den Gesundheitsstand der Frau ist bislang nichts weiter bekannt. Die Feuerwehr Neuwallmoden beendete ihren Einsatz kurz vor 19 Uhr.