Wenn Mark Knopfler auf Phil Collins trifft

Bundesweit erfolgreich ist die Coverband „True Collins“, die sich den Songs des großen Musikers Phill Collins verschrieben hat. Zusammen mit der Liebenburger Coverband „Dire Strings“ sollen sie, sollte das Interesse entsprechend sein, am Sonnabend, 6. Juni, am Goslarer Museumsufer auftreten.

Liebenburger Band „Dire Strings“ plant für den Sommer ambitioniertes Themenkonzert am Goslarer Museumsufer

Ein ambitioniertes und vielversprechendes Konzertereignis organisieren aktuell die Musiker der Liebenburger Band „Dire Strings“. Am Sonnabend, 6. Juni, soll das Themenkonzert am Museumsufer in Goslar veranstaltet werden.
Es steht als Open Air Veranstaltung unter dem Motto „Dire Strings meets True Collins“ - Classic-Rock vom Feinsten. Während des insgesamt gut vier Stunden andauernden Konzerts sollen die Zuhörer vergangene musikalische Erinnerungen wieder aufleben lassen.

Zunächst möchten die „Dire Strings“, eine erst seit rund anderthalb Jahren existierende Formation aus Liebenburg, die sich der Musik von den „Dire Straits“ verschrieben hat, mit Rockklassikern wie „Brothers in Arms“ oder „Sultans of Swing“ die heimischen Fans in ihren Bann ziehen. Wie im Original übernimmt hierbei der erst 18-jährige Alexander Moll sowohl die Leadgitarre als auch den Leadgesang, wobei er den im Vordergrund stehenden unverwechselbaren Gitarrensound des damaligen „Dire Straits“-Frontmannes Mark Knopfler durch seine filigrane und ohne Plektrum dargebotene Spielweise hervorragend interpretiert.
Anschließend wird dann „True Collins“, eine bundesweit äußerst erfolgreiche Tributeband, die Zuhörer mit weltbekannten Hits von Genesis wie „Mama“ oder „In the air tonight“ aus der Solokarriere von Phil Collins mit auf Zeitreise nehmen. Die Band um den sympathischen, aus Soltau stammenden Sänger, Tom Ludwig setzt sich aus Berufsmusikern aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen und überzeugt seit fast zehn Jahren überregional als erstklassige Coverband.

Die Band „Dire Strings“ hat als Ideengeber der Veranstaltung selbst die komplette Organisation übernommen und möchte daher zunächst prüfen, ob das Konzert auf eine solide finanzielle Basis gestellt werden kann. Da die zu erwartenden Sponsoreneinnahmen bei der Verpflichtung einer so hochkarätigen Band wie „True Collins“ sowie der immensen Nebenausgaben durch Bühnentechnik, Gema und so weiter nur einen Bruchteil der Veranstaltungskosten decken können, soll bis zum 31. März zunächst eine Online-Interessenabfrage vorgeschaltet werden. Ziel ist die Reservierung von mindestens 500 Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 15 Euro pro Person, damit die Veranstaltung kostendeckend durchgeführt werden kann.
Eine Online-Reservierung lediglich mit Name und E-Mailadresse ist hierbei auf einer eigens eingerichteten Internetpräsenz kostenlos möglich.

Erst wenn die erforderliche Reservierungsanzahl erreicht ist, erhalten die interessierten Konzertbesucher per E-Mail weitere Zahlungsinformationen. Die Karten können anschließend an der Tourist-Information Goslar abgeholt oder alternativ nach Vorkassezahlung kostenfrei zugesandt werden.
Kartenreservierungen sind ab sofort online unter www.tribute-night.info, auf der auch Demoaufnahmen und –videos beider Bands eingestellt sind, möglich.