Wohin mit alten Elektrogeräten?

Umweltschädlich und illegal: Elektrogeräte im Wald. (Foto: Landkreis)

Kostenlose Annahme bei den KreisWirtschaftsBetrieben Goslar

Bornhausen/Goslar(bo).Weihnachten steht vor der Tür und auf dem Gabentisch werden sicher viele Elektroartikel landen. Für die Beschenkten stellt sich häufig die Frage „Wohin mit dem alten Elektrogerät?“ und „Was kostet die Entsorgung?" Die Antwort: Abfallentsorgung muss nichts kosten. Und damit ist nicht das illegale Entsorgen von Abfällen in der freien Landschaft gemeint. Im Gegenteil, es gibt legale Wege. „Produktverantwortung“ lautet hier das Stichwort. Andrea Bock vom Fachdienst Umwelt beim Landkreis Goslar erklärt, was damit gemeint ist: „Der Gesetzgeber verpflichtet die Hersteller von Produkten, nach Nutzungsende Verantwortung für deren geordnete Entsorgung zu übernehmen. Der Verbraucher hat die Kosten der Entsorgung schon beim Kauf des Produktes bezahlt.“
Was mit dem „Gelben Sack“ für Verpackungen seit Jahren funktioniert, gilt inzwischen auch für Elektroaltgeräte. „Wir nehmen die Geräte kostenlos bei der Abfallentsorgungsanlage „Im Heiligenholze“ und bei den Müllumschlagstationen Clausthal-Zellerfeld und Bornhausen an“, ergänzt Harget Klimek von den KreisWirtschaftsbetrieben Goslar. Zusätzlich gibt es Sammlungen von Elektrokleingeräten an den Wohnorten zu bestimmten Terminen, die im Abfallkalender zu finden sind. Gesammelt werden dann Geräte wie Elektrorasierer, Bohrmaschinen und ähnliches.
Weitere Auskünfte bei Andrea Bock im Fachdienst Umwelt des Landkreises Goslar, Tel. 05321 76-688 und bei der Abfallberatung der KreisWirtschaftsBetriebe Goslar, Tel. 05321 376-706.