Wolfgang Niedecken erhält Paul-Lincke-Ring 2017

(Foto: bo)

„Unabhängiger, hochkreativer Freigeist mit Haltung und Virtuosität”

Texter, Komponist, Sänger, Gitarrist und Produzent, aber auch Maler, Grafiker und politischer Aktivist – Wolfgang Niedecken hat außergewöhnlich viele Talente.

Mit seiner legendären Kölschrock-Band BAP hat er seit den 1970er Jahren die deutsche Rockmusik geprägt und sich über die Jahrzehnte kontinuierlich weiterentwickelt. Die Stadt Goslar würdigt sein musikalisches Schaffen jetzt mit dem Paul-Lincke-Ring für das Jahr 2017. Dies gab Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk heute beim Neujahrsempfang des Ortsrates Hahnenklee- Bockswiese bekannt. Es ist vorgesehen, dem Preisträger den Ring am 26. März 2017 zu überreichen. Ein Konzert wird es bei dieser Gelegenheit wohl noch nicht geben, Goslar hat aber gute Chancen bei der BAP-Tournee 2018 dabei zu sein. „Die Entscheidung der Jury, Wolfgang Niedecken den Preis zu verleihen, freut mich ganz besonders, denn er steht für authentische ehrliche Musik“, so Oberbürgermeister Dr. Junk. Wolfgang Niedecken kommen- tierte: „Natürlich ist es mir eine Ehre, diese Auszeichnung zu erhalten. Wenn ich mir die Liste der Geehrten anschaue, dann setzt sich bei mir ein Kopfkino in Bewegung, zu dem sie den Soundtrack geliefert haben.“ Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print Ausgabe des Beobachters vom Sonnabend den, 14. Januar.