Aktion: „Mit dem Rad zur Arbeit“ hat sich für Teilnehmer gelohnt

Für die Teilnehmer rechnete sich die Teilnahme gleich in vielfacher Hinsicht. Neben den klaren gesundheitlichen Vorteilen und dem Beitrag zu einem bessere Klima gab es am Ende noch tolle Preise zu gewinnen. (Foto: Strache)

AOK initierte das Projekt bereits zum achten Mal / Schirmherr der Aktion war zum wiederholten Mal Landrat Manke

Goslar (bo/mn). Dass Radfahren einen nachweisbaren Gewinn für Gesundheit und Umwelt bedeutet, ist bekannt. Jetzt hat die AOK (die Gesundheitskasse für Niedersachsen) das sportliche Engagement von mehr 35.000 Teilnehmern an ihrer Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ mit attraktiven Gewinnen belohnt. Viele tausend Kilometer wurden auch in diesem Jahr von Teilnehmern der Aktion zurückgelegt. Dabei spielt aber nicht nur der gesundheitliche Aspekt eine Rolle. Radfahren spart Kohelndioxid ein, und trägt somit klar zu einem positiven Ausfall der Klimabilanz bei.
Unter der Schirmherrschaft von Landrat Stephan Manke wurde die Kampagne bereits zum achten Mal durchgeführt. In Goslar waren rund 110 Radler aktiv mit dabei. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus 16 Teams und vielen Einzelfahrern aus rund 20 Betrieben der Region zusammen. Untern anderem waren die Firmen Chemetall, Ardagh, Volksbank und Skandix vertreten.
„Der enorme Zuspruch zeigt die Lust der Menschen, Gutes für die eigene Gesundheit und zugleich für die Umwelt zu tun“, bilanziert AOK-Regionaldirektor Rainer Rinne.
Mitmachen konnte jeder Berufstätige, ob allein oder im Team mit Kolleginnen und Kollegen. Dabei galt es, an midnestens 20 Tagen im Aktionszeitraum den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurück zu legen. Auch Pendler, die das Rad nur bis zur Bus- oder Bahnhaltestelle nutzen, waren aktiv.
Unter allen Teilnehmern wurden gesponsorte Preise verlost, die sich in erster Linie um die Themen Radfahren und Fitness drehen. Als ersten Preis gab es ein Damenfahrrad. Einen Scheck über 250 Euro stifteten die Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld für den zweiten Platz. Für den dritten Platz gab es 150 Euro von der Sparkasse Goslar.
Weitere Preise wurden von den Firmen Bad Bikes, Realkauf, Fahrrad Ansorge, Hirschfelder Optik und Fahrradtreff Lehmann gesponsert.
2012 starten dann die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ dann in die neunte Runde.