Andreas Gerrits nicht zu stoppen

Aus 15 Vereinen waren 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei. (Foto: bo)

Beim vom Läufer-Team Oker ausgerichteten Halbmarathon auf Platz eins gelaufen

Nun schon seit einigen Jahren ist das Läufer-Team Oker örtlicher Ausrichter der Bezirks- und Kreismeisterschaften im Halbmarathon der Männer und Frauen – mit Senioren/innenwertung – und 10-Kilometer-Straßenlauf der Jugend.

Die Hausstrecke der Okeraner ist eine verkehrsfreie Wendepunktstrecke an der Okertalsperre mit Start und Ziel an der Vorsperre zirka zwei Kilometer vor beziehungsweise hinter Altenau. Bei Sonnen-schein und angenehmen Temperaturen am Sonnabend reinigten Heidrun und Hartmann Jung einige Streckensbschnitte von Split und ernuerten auch ein paar Kiliometermarkierungen.
Pünktlich um 11 Uhr startete das Feld. Aus 15 Vereinen waren 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei. Schon nach wenigen Metern war Andreas Gerrits (LG Göttingen), der Gewinner der letzten Talsperrenserie an der Spitze und gab diese nicht mehr ab. Völlig auf sich allein gestellt spulte er die zwei Runden ab, und nach 1:11,39 Stunden hatte er immerhin einen Vorsprung von knapp sieben Minuten vor Süleyman Kuzguncu (LG Braunschweig/Wildemann) und dem Sieger der Männer M 50 Kai-Uwe Huth (SV Germania Helmstedt). Schnellster aus dem Kreisgebiet wurde erwartungsgemäß Matthias Hoffmann vom Läufer-Team Oker vor Rüdiger Birkner (MTV Seesen) und Alexander Fürle (TSV Eintracht Wolfshagen), der sich über seine neue Bestzeit sehr freute.
Die Frauenkonkurrenz wurde von Elisabeth Frewer (SV Germania Helmstedt) ebenso souverän beherrscht, wie Gerrits es bei den Männern vormachte. Nach acht Minuten kam als zweite Agata Krayczyk (Läufer-Team Oker) mit neuer persönlicher Bestzeit ins Ziel, beide blieben unter der 1:40 Stunden-Marke. Als dritte in der Gesamtwertung und auch der Frauen W 30 folgte, ebenfalls mit Bestzeit, Beate Richardt (SV Germania Helmstedt).
Nach und nach kamen dann die Läufer und Läuferinnen allein oder in einer kleinen Gruppe ins Ziel. Über eine Stunde dauerte der Zieleinlauf, dann hatte es auch der 74-Jährige Peter Gösinng (LG Kreis Gifhorn) geschafft.
Das Läufer-Team Oker war nicht nur als örtlicher Ausrichter erfolgreich, sondern auch über die sportliche Ausbeute mit einem Titel und gleich vier Bezirksvizemeistern sowie vier Kreistiteln freute sich LTO-Chef Hartmann Jung.
Erstmals hatte die Stadt Goslar die Schule im Stadtteil Sudmerberg zum Duschen und zur Siegerehrung zur Verfügung gestellt. Somit konnte die abschließende Siegerehrung bei Sonnenschein auf dem Schulhof stattfinden.