Badmintonakteure gehen in die neue Spielzeit

MTV Goslar und MTV Seesen sind wieder die höchstspielenden Mannschaften im Kreis

Viele Ballsportarten starten nach Ende der Sommerferien ihre Mannschaftswettkämpfe in ihren Ligen. Somit wird für die meisten Badmintonspieler und -spielerinnen aus den Vereinen der Harzregion am kommenden Wochenende auch die diesjährige Punktspielsaison eröffnet. Aber wie auch bei vielen anderen Mannschaftssportarten zu lesen und zu hören ist, sind auch beim Badminton stark rückläufige Mannschaftsmeldungen und immer weniger wettkampftreibende Vereine festzustellen.

Acht Mannschaften aus dem Kreis dabei

In der nun startenden Spielzeit sind acht Mannschaften aus fünf Vereinen am Start. Von der Kreisliga über Bezirksklasse bis zur Bezirksliga Braunschweig wird bis Ende Februar um die Staffelmeisterschaft gespielt, sollen Meistertitel und Aufstieg erreicht oder der Klassenerhalt gesichert werden. Neu hinzugekommen ist im Bereich des Kreisverbandes eine Hobby-Liga, in der Mannschaftswettkämpfe in reduziertem Umfang für Einsteiger und Fortgeschrittene, aber auch für mehr oder weniger nicht organisierte Vereine und Mannschaften angeboten werden.
Die am höchsten spielenden Mannschaften sind die jeweils ersten Mannschaften vom MTV Goslar und MTV Seesen in der Bezirksliga, die gleich am ersten Spieltag in Wolfenbüttel das Kreisderby bestreiten werden. Weitere Mannschaften aus der Harzregion sind in den insgesamt drei Bezirksklassen gemeldet. Dort starten der MTV Osterode (Bezirksklasse BS 1), der TSV Rhüden (Bezirksklasse BS 2) und die erste Mannschaft der TSG Bad Harzburg (Bezirksklasse BS 3). Im Vergleich zu den übrigen Teams hat die TSG Bad Harzburg ihre ersten Spiele bereits absolviert, da in der Bezirksklasse 3 mehr als die sonst üblichen 8 Mannschaften je Liga vertreten sind. Ein Sieg und eine Niederlage aus den beiden Begegnungen bescherten dem Team einen ausgeglichenen Saisonauftakt.

Starker Rückgang
in der Kreisliga

In der kreisübergreifend kooperierenden Kreisliga Salzgitter-Wolfenbüttel-Harz-Göttingen starten die jeweils zweiten Mannschaften vom MTV Goslar, MTV Seesen und der TSG Bad Harzburg, um gegen Mannschaften aus den Kreisen Salzgitter und Wolfenbüttel erfolgreich sein zu können.
Diese Liga hat leider den stärksten Rückgang zu verzeichnen. Waren dort in der Vorsaison noch insgesamt zehn Mannschaften angemeldet, so sind für die neue Spielzeit nur noch vier Mannschaften verblieben. Hier wird die Staffel neben den drei Harzer Mannschaften noch durch das Team des SV Salzgitter-Gebhardshagen ergänzt.
Nach einem Testlauf in der letzten Saison wird in der Harzregion erneut eine Hobby-Liga angeboten. Vereine und Mannschaften, die kein vollständiges Team zu den regulären Mannschaftswettkämpfen aufstellen können und in denen überwiegend Freizeitspielerinnen und -spieler aktiv sind, haben hier die Möglichkeit, den sportlichen Vergleich mit anderen Vereinen auszutragen. In dieser Liga gehen sechs sogenannte Kleinmannschaften (MTV Herzberg, TSG Clausthal-Zellerfeld, TSV Rhüden, BSG Stern Wernigerode, SV Braunlage und MTV Seesen) an den Start.