Dank an die Polizei

Dankten der Polizei für ihre Arbeit in der abgelaufenen Saison: (von links) Thomas Brych (Polizeidirektor in Goslar), Fabian Schauzu (Goslarer SC), August-Wilhelm Wilsmann (NFV-Sicherheitsbeauftragter), „Verkehrs-Kai“ (Hitradio Antenne) und Dietmar Schilff (GdP-Landesvorsitzender).

Beim letzten Saisonspiel des Goslarer SC wird den Einsatzkräften für ihre Arbeit Respekt gezollt

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen, der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) und Hit-Radio Antenne sagen „Danke, Polizei!“ für die Arbeit in der zurückliegenden Saison.
Das dazugehörige Plakat wurde am 25. Mai in Goslar bei der Regionalliga-Begegnung des heimischen GSC 08 gegen Weiche Flensburg vorgestellt. Dieses neue Plakatmotiv gehört zur Aktion „Gemeinsam und fair!“ der drei Kooperationspartner und bringt die Anerkennung für alle Polizeikräfte zum Ausdruck – besonders für diejenigen, die beim Fußball eingesetzt wurden.
„Wir freuen uns sehr darüber, dass sich mit Hit-Radio Antenne ein großer Rundfunksender bei der Polizei für ihr Engagement zugunsten der Sicherheit beim Fußball bedankt. Die Idee dieses symbolischen Dankeschöns an die Kolleginnen und Kollegen haben wir auf Anregung von Antenne im Verlauf der zu Ende gehenden Fußballsaison entwickelt. Gerade durch die gewalttätigen Vorkommnisse der vergangenen Wochen wurde dann wieder einmal klar, dass neben vielen anderen Maßnahmen auch ein ausdrücklicher Dank in Richtung der Polizistinnen und Polizisten angebracht ist, die ihre Gesundheit bei Fußball-Einsätzen riskieren“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff. Er bedankte sich zudem für die Unterstützung des NFV und die Umsetzung durch den Goslarer SC 08 am letzten Spieltag der Saison 2012/2013. Ab Ende Mai sollen die Dankes-Plakate durch die GdP-Kreis- und Bezirksgruppen in den niedersächsischen Polizeidienststellen ausgehängt werden.
Die Aktion „Gemeinsam und fair!“ wurde zu Beginn der Spielzeit 2012/2013 von GdP und NFV gegründet, um für einen friedlichen Umgang rund um die Fußballpartien der Regionalliga Nord und anderer Spielklassen zu werben.