„Die letzte Zeit hat unheimlich viel Energie gekostet“

Marc Garthe legt seinen Posten als Wölfe-Trainer nieder. (Foto: Koch)

Marc Garthe gibt Amt des Spielertrainers bei den Harzer Wölfen ab

Braunlage (bo). Marc Garthe ist von seinem Posten als Spielertrainer der Harzer Wölfe zurückgetreten und wird ab sofort nicht mehr für den ESC in dieser Funktion agieren. „Die letzte Zeit hat leider unheimlich viel Energie gekostet. Meine Leistung hat darunter zu sehr gelitten; ich konnte nicht das zeigen, was ich mir vorgenommen hatte. Meine Hauptaufgaben sehe ich zukünftig im Nachwuchsbereich“, erklärte Garthe am späten Dienstagabend. Auf weitere Spiele im Trikot der Wölfe wird Garthe daher ebenfalls verzichten. Die Aufgaben hinter der Bande wird zunächst Verteidiger John Noob übernehmen, so auch beim schweren Spiel der Harzer gegen den Rostocker EC am Mittwochabend.
Den Wölfen wird Marc Garthe trotz seines Rückzugs vom Amt als Spielertrainer erhalten bleiben und weiterhin als Jugendkoordinator sowie im Vorstand arbeiten. „Ich möchte mich noch intensiver als bisher um die wichtige Förderung der Jungwölfe kümmern und die Arbeit im Nachwuchsbereich noch verstärken“, sagte Garthe in einer ersten Stellungnahme.
„Wir danken Marc für seine bisher geleistete Arbeit. Seine Erfahrung auf dem Eis und sein Können als Trainer wird auch in Zukunft ein wichtiger Baustein im Nachwuchsbereich sein, darüber sind wir sehr glücklich“, betont ESC-Pressesprecher Robert Koch.