Freitag Aufstiegsspiel der Schüler, Sonnabend Saisonabschluss der Herren

Eishockey: Mit dem Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles verabschieden sich die Harzer Wölfe in die Sommerpause

Braunlage (bo). Am Sonnabend ist die Saison vorüber: Mit dem Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles verabschiedet sich der Eishockey-Oberligist ESC Harzer Wölfe Braunlage in die Sommerpause. Gemeinsam mit ihren Fans will die Mannschaft nach der Partie gegen die Großstadtkrokodile die Spielzeit ausklingen lassen; Beginn des letzten Saisonspiels im heimischen Wurmbergstadion ist um 18 Uhr.
Nach Spielschluss findet natürlich die traditionelle Trikotversteigerung statt, bei der sich die Anhänger die originalen Jerseys ihrer Lieblinge sichern können. Begleitet von Getränken und frisch Gegrilltem heißt es anschließend bei der Feier im Kabinengang, langsam von den Spielern Abschied zu nehmen; dem regen Austausch zwischen Mannschft und Fans steht dabei nichts im Wege.„Die Einnahmen aus dem Getränke- und Grillverkauf gehen direkt an die Mannschaft“, betont Uwe Macke, kommissarischer Vorsitzender der Wölfe.
Auch die Fußballfans werden bei einem Besuch des Wurmbergstadions am Samstagabend nicht zu kurz kommen; es besteht die Möglichkeit, das EM-Qualifikationsspiel der DFB-Elf zu verfolgen. Während des Spiels gegen die Crocos lohnt sich bereits ein Besuch beim Fanstand. Unter dem Motto „Alles geht raus“ bietet der Stand im Saisonschlussverkauf viele Fanartikel zu einem besonders günstigen Kurs an.
Bevor am Sonnabend die Saison der Herren endet, stehen am heutigen Freitag aber zunächst die Schüler der Harzer Wölfe im Mittelpunkt. Die Jungwölfe kämpfen gegen den Neusser EV um den Aufstieg in die Schülerbundesliga! Ab 19.30 Uhr sind die Nachwuchscracks des ESC im heimischen Stadion gefordert. Es gilt, einen 1:5-Rückstand aus dem Hinspiel aufzuholen. Kein unmögliches Unterfangen, fehlten beim ersten Vergleich in Neuss doch einige Spieler, die nun wieder an Bord sind. Zudem hofft die Schülermannschaft auf viele lautstarke Zuschauer im Stadion, um für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte zu sorgen!