GSC-Spiel gegen VfV Hildesheim steht auf der Kippe

Goslar (cfk). Der 6:2-Erfolg des Goslarer SC am Sonntag gegen den SV Ramlingen-Ehlershausen hat deutliche Spuren auf dem Platz in der S-Arena hinterlassen. „Es müsste dringend noch einmal gewalzt werden“, sagte GSC-Trainer Manfred Wölpper, ansonsten wird das für Mittwoch um 18 Uhr angesetzte Spiel gegen den Ligarivalen VfV Hildesheim erneut abgesagt. Bis auf Tobias Eckermann, der an einer Bänderdehnung laboriert, hat Wölpper alle Mann an Bord. Freuen darf man sich auf ein Wiedersehen mit Benjamin Halstenberg, in der Regionalliga-Saison des GSC noch einer der Publikumslieblinge und Leistungsträger bei den Kaiserstadt-Kickern, seit dieser Saison in Hildesheim am Ball.