GSC zeigt ein Lebenszeichen

Mit einem Kantersieg hat sich der Goslarer SC im Abstiegskampf der Regionalliga zurückgemeldet. Mit 8:0 gewann der GSC beim Lüneburger SK. Es war der erste Erfolg nach sechs sieglosen Begegnungen. Gleich vierfach war dabei David Loheider erfolgreich, der die Treffer eins bis drei sowie fünf erzielte. Doppelt traf auch der zweite Angreifer George Kelbel. Die letzten beiden Treffer erzielte Rico Gladrow.

Zur Pause führten die Gäste in Lüneburg mit 2:0. Innerhal von nur elf Minuten konnten sie die Partie dann entscheiden. Zwischen der 50. und 61. Minute traf Goslar vier weitere Male. Trotz des Erfolges bleibt der Goslarer SC aber weiter auf einem Abstiegsplatz. Allerdings trennen ihn nun nur noch zwei Zähler vom rettenden Ufer. Zudem hat die Mannschaft noch ein beziehungsweise zwei Begegnungen weniger absolviert, als die härtesten Konkurrenten. Durch das 8:0 konnte zudem das Torverhältnis zu den vorderen Teams ausgeglichener gestaltet werden. Die nächste Begegnung findet am kommenden Sonntag um 14 Uhr zuhause gegen den Tabellenzweiten Werder Bremen II statt.