Im Spitzenspiel kann Wölpper „nachladen“

Wann? 11.09.2011 15:00 Uhr bis 11.09.2011 17:00 Uhr

Wo? S-Arena, Osterfeld, 38640 Goslar DE
Goslar: S-Arena |

Goslarer SC erwartet den TuS Heeslingen zum Oberliga-Vergleich

(cfk) Zum Spitzenspiel Fünfter gegen Dritter der Oberliga erwartet der Goslarer SC morgen um 15 Uhr den TuS Heeslingen. GSC-Trainer Manfred Wölpper muss sich erstmals herzlich wenig Gedanken um sein Personal machen, sind doch nach der Reduzierung von Rrustemis Sperre bis auf die Langzeitverletzten Kolm, Ridder und Vogel einmal alle Mann an Bord. „Endlich kann ich mal ordentlich nachladen“, freut er sich, für die Partie Alternativen zu haben.
Den Gast reduziert er schon fast auf Nils Laabs. Vier Tore hat der Mittelfeldmann der Heeslinger erzielt, ist aber der Gestalter. Ohne hagelte es zum Auftakt ein deftiges 0:5 in Emden, dann ein mühsames 1_0 über Hildesheim. Danach mit ihm drei Spiele und 10:2 Tore. „Wenn wir Laabs aus dem Spiel nehmen, ist das die halbe Miete“, so Wölpper.
Da die Kaiserstadt-Kicker sich mit „unseren beiden Langhaarigen in der Innenverteidigung“, wie Wölpper neckisch die eher kahlköpfigen Lukac und Caruso nennt, gefunden haben und sicher stehen, mit Rrustemi eine weitere Defensivkraft zur Verfügung steht, sollte hinten wenig anbrennen. Nun bleibt nur zu wünschen, dass Alawie und Eilers etwas treffsicherer werden, dann könnte am Ende des sechsten Spieltages der Goslarer SC vor dem TuS Heeslingen in der Tabelle stehen.