Langenhagen zieht Mannschaft zurück

Eishockey-Oberliga: Saisonstart der Harzer Wölfe verschoben

Braunlage (bo). Der Saisonstart der Harzer Wölfe am kommenden Freitag gegen Langenhagen fällt ins Wasser: Wie die Langenhagen Jets mitteilten, ziehen sie mit sofortiger Wirkung ihre erste Mannschaft vom Spielbetrieb in der Oberliga zurück. Ausschlaggebend seien Finanzierungsprobleme, nachdem in der Heimstätte, dem Lenny Soccio Ice & Event-Center, die Eismietenpreise deutlich erhöht wurden. Der Rückzug bereits vor Saisonbeginn ist ein harter Rückschlag für die Oberliga Nord.
Für die Harzer Wölfe ist der Rückzug der Langenhagener in doppelter Hinsicht bitter. So waren die Jets am kommenden Freitag der Auftaktgegner der Braunlager in der Oberliga; der Start in die neue Saison fällt nun aus. Ob kurzfristig noch ein Freundschaftsspiel vereinbart werden kann, ist noch nicht klar. Zudem gehörten die Jets zu den fünf Teams, die auf Grund des Oberliga-Spielplans mit einer Eineinhalbfach-Runde zweimal im Wurmbergstadion gastiert hätten. Für den ESC bedeutet das Aus der Langenhagener nun auch einen deutlichen finanziellen Verlust.