Mit bewährtem Torwart-Duo in die neue Saison

Wird auch in der kommenden Saison das Tor der Wölfe hüten: Mario D’Antuono. (Foto: bo)
Braunlage (bo). Bei den Harzer Wölfen ist auf der Torwart-Position Kontinuität angesagt, die Braunlager gehen mit ihrem bewährten Torhüter-Duo in die neue Saison der Eishockey-Oberliga. Sowohl Mario D’Antuono als auch Tobias Bannach verlängerten ihre Verträge mit dem ESC und werden damit auch in der kommenden Spielzeit das wohl stärkste Goalie-Gespann der Liga stellen.
Der 1,85 Meter große Mario D’Antuono stammt ursprünglich aus Frankfurt am Main, für die Young Lions stand er auch in der DNL auf dem Eis. Über die Stationen Bad Nauheim und Trier landete er schließlich 2007 im Harz. Nach einem zwischenzeitlichen Abstecher in die Niederlande zum IC Utrecht gehörte der 27-Jährige in den vergangenen zwei Spielzeiten zu den stärksten Keepern der Liga. In der abgelaufenen Saison war D’Antuono mit einem Gegentorschnitt von 2,64 sowie zwei Shut-Outs knapp hinter Hannovers Förderlizenzler Peter Holmgren der statistisch zweitbeste Torhüter der Liga, insgesamt kassierte Braunlage als Mannschaft gar die wenigsten Gegentore.
Mit Tobias Bannach bleibt den Wölfen ein echtes Harzer Eigengewächs treu. Der am 24. Dezember 1981 geborene Torwart durchlief sämtliche Nachwuchsklassen im Harz. 1999 stand er bereits im Zweitliga-Kader des damaligen EHC und sammelte sogar erste Spielminuten in der zweithöchsten Spielklasse. In der Saison 2004/05 stand der 1,83 Meter große Bannach als dritter Goalie im DEL-Kader der Hannover Scorpions. 2008/09 führte er die Wölfe als Nummer Eins zum Regionalliga-Titel. In der abgelaufenen Spielzeit zeigte Bannach in der Relegationsrunde seine Stärke, ort erreichte er einen Gegentorschnitt von 2,19.