Spannende TT-Saison

Goslar (J. H.). Ungemein spannend verläuft die Tischtennis-Punktspielsaison auf Bezirksebene im Kampf um die Meisterschaft und den Klassenerhalt.
Lediglich in der Damen-Bezirksklasse steht mit TSV Rhüden der Meister bereits fest. Und vorzeitig Meister wurden in den Kreisligen auch SV Hahndorf bei den Damen und MTV Seesen bei den Herren.
Favoritensiege gab es am Wochenende in der Herren-Bezirksliga durch Spitzenreiter ESV Goslar knapp mit 9:7 Punkten bei ESV Wolfenbüttel und Verfolger TSE Kirchberg ebenfalls mit 9:7 Punkten an eigenen Tischen gegen den TSV Thiede.
Im Spitzen-Kreisderby der Damen-Bezirksliga trennten sich ESV Goslar II und MTV Bettingerode mit einem 7:7 Unentschieden. – In den Bezirksklassen und Kreisliga wurde wie folgt gespielt:

Damen-Bezirksklasse: TSC Ildehausen – VfLOker III 8:0, VfL Oker III – ESV Goslar IV 7:7, ESV Goslar III – TSG Wildemann 4:8, TSV Rhüden – MTV Astfeld 8:0, TV Jahn Dörnten II – TSC Ildehausen 8:0

1. Herren-Bezirksklasse: MTV Goslar I – SV Hahndorf 9:6, SV Hahndorf – MTV Goslar II 9:3, MTV Goslar II – TSV Mechtshausen 9:6, TSV Immenrode – VfL Oker III 2:9

2. Herren-Bezirksklasse: TSV Mechtshausen II – TSG Wildemann 5:9, MTV Bettingerode III – VfL Oker IV 4:9, TSG Wildemann – TuS Clausthal-Zellerfeld 9:6

Damen-Kreisliga: TSE Kirchberg III – SV Hahndorf 6:2, TSV Herrhausen – SV Hahndorf 2:6

Herren-Kreisliga: TV Jahn Dörnten – TSV Herrhausen 5:9, MTV Othfresen III – TSE Kirchberg IV 9:4.