Stützpunktkicker bleiben erfolglos

Nicht viel zu holen gab es für das U13-Fußballteam des NFV Kreis Nordharz (Stützpunkt Salzdahlum) bei den Vorrundenspielen zur NFV-Hallenmeisterschaft (E.ON Avacon Cup).
Auch in diesem Jahr wird in den ersten beiden Monaten erneut die NFV-Meisterschaft für Kreisauswahlmannschaften des Jahrgangs 2000 in Barsinghausen ausgetragen.
An diesem Turnier beteiligen sich alle 36 niedersächsischen DFB/NFV-Förderstützpunkte und die Leistungszentren.
In der Vorrundengruppe 2 trat die heimische Kreisauswahl des Trainergespanns Bert König und Matthias Gluch in folgender Besetzung an: Benedikt Jung (BV Germania Wolfenbüttel), Moritz Eden (TSV Destedt), Lars Freiberger, Ismet-Halabi Hussein (beide MTV Wolfenbüttel), Jan Jacak (SC Gitter), Pascal Jeske (Goslarer SC 08), Niklas Rudolf, Linus Simon (beide TuS Cremlingen).
Trotz guten Einsatzes in den spannenden und sehenswerten Spielen unterlag das Nordharz-Team gegen die Auswahlmannschaften aus Schaumburg (2:6), Göttingen (1:4), Cloppenburg (4:5), Stade (2:3) und Osnabrück (0:7).
Sieger in der Vorrundengruppe 2 wurde die Stützpunktauswahl des Kreises Göttingen und qualifizierte sich souverän für die Endrunde.