Süleyman Kuzguncu dominierte an der Okertalsperre

Der Startschuss ist gefallen.

Nur das Läufer-Team brachte eine Mannschaft durch

Oker (bo). Noch beim Aufbau des Zeltes regnete es leicht, doch dann hörte es auf und wenig später konnten die 29 Läufer und Läuferinnen aus 6 Vereinen des NLV-Kreises Goslar sowie 5 Gastvereinen, noch bei Sonnenschein ihre Läufe absolvieren. Für den 10-Kilometerlauf hatte das Läufer-Team Oker erstmals anstatt der 2 x 5-Kilometer-Wendepunktstrecke, die 4 x 2,5-Kilometer angeboten und es bewährte sich. So konnten die Betreuer, Angehörigen alle am Start- und Zielort durchlaufen sehen. Das Läufer-Team Oker e.V., ist nunmehr seit sechs Jahren ununterbrochen Ausrichter dieser Meisterschaften auf seiner amtlich vermessenen „Hausstrecke“ an der Okertalsperre. Von den 20 zu vergebenen Titeln gewann der TSV Eintracht Wolfshagen, hier waren Neele, Malte und Thure Urbanke im 5-Kilometerlauf der Schüler und Schülerinnen die Eifrigsten, während im Hauptlauf über 10-Kilometer das Läufer-Team Oker mit 4 Einzelsiegen und einer Mannschaft dominierte. Wiederum kam nur eine Mannschaft in die Wertung, kein anderer Verein brachte drei Läufer ins Ziel.
Ihre diesjährige Bestzeit von 20:16 Minuten verfehlte die Siegerin des 5-Kilometerlaufes nur um 11 Sekunden, während ihr Bruder sich fast um eine Minute verbesserte und nun auf dem 6. Platz in der Landesbestenliste geführt wird. Eine weitere junge Wolfshägerin, Annika Riedel, machte auf sich aufmerksam, bereits als dritte hinter den Geschwistern Neele und Malte Urbanke kam sie ins Ziel und ihre Zeit 21:41 Minuten bedeuten Platz 2 in der Landesbestenliste der Schülerinnen W 12, sie startet aber noch in der W 11.
Süleyman Kuzguncu (TSG Wildemann) ließ von Beginn an keinen Zweifel, wer hier als Sieger den Lauf beendet und führte vor seinem schärfsten Widersacher im Kreisgebiet und Vorjahressieger Patrick Pavel (TSV Eintr. Wolfshagen). Seine Zeit von 35:20 Minuten mit 95 Sekunden Vorsprung auf Pavel, der sich zum Schluss noch gegen seinen jüngeren Vereinskameraden Andre` Kröhl wehren musste, war ausgezeichnet und um genau eine Minute schneller als die Siegerzeit des Vorjahres. Schon als Vierter kam der 48-jährige Matthias Hoffmann mit einer Zeit von 38:07 ins Ziel. Leider war in diesem Jahr nur eine Frau, Anja Doerks (TSG Bad Harzburg), am Start.
Das Läufer-Team Oker war mit dem Verlauf seiner 6. offenen Kreismeisterschaft im Straßenlauf zufrieden, konnten immerhin durch Günther Henkel M 35, Dr. Matthias Hoffmann M 45, Ralf Krüger M 50 und Ansgo Portwig M 55 und mit der Mannschaft Männer M 50/55 5 Titel gewinnen. Auf der Wendepunktstrecke gab es gute Zeiten, die sicherlich wieder in die Bestenlisten des Landes und Bezirks aufgenommen werden können.