Tennis-Region blickt auf gutes Jahr zurück

Die Tennis-Herren 60+ des TC Seesen wurden als Sieger des Doppelpokal-Wettbewerbes ausgezeichnet.

Seesener Herren 60+ werden für Doppel-Pokalsieg geehrt

Die recht überschaubare Teilnahme der Tennisvereine und Clubs an der Mitgliederversammlung der Region Goslar/Salzgitter wertete der 1. Vorsitzende Michael Schilling (MTV Goslar) wohl als Zustimmung zur bislang geleisteten Arbeit.

Auch die Regionalisierung sei nach der Auflösung der Bezirke angekommen, so dass die 15 Regionen im NTV dank der Unterstützung der Vereine nunmehr ihre Leistungsfähigkeit nachhaltig unter Beweis stellen können. Schwerpunkt ist nach wie vor die Förderung der Jugendarbeit auf Regionsebene.
Michael Schilling zog ein insgesamt positives Fazit über das verflossene Jahr und berichtete, dass man nunmehr mit Michael Ollech einen versierten, langjährig erfahrenen Trainer mit großem Engagement für den Regionskader gewinnen konnte. Die finanzielle Situation in den Regionen habe sich insgesamt – auch durch eine von GS/SZ initiierte Veränderung – leicht verbessert, was zu einer Senkung der Elternanteile führen konnte. Er dankte seinen Vorstandskollegen und den Staffelleitern Schultz und Warnecke und schloss in seinen Dank hier ganz besonders Schultenniswartin Monika Walter ein, die in lobenswerter Weise mit ihren Aktivitäten gemeinsam mit den Grundschulen und Vereinsvertretern die meisten Schultennis-Cups aller Regionen im gesamten NTV durchgeführt hatte. Insgesamt 1658 Kinder der teilnehmenden zwölf Schulen aus der Region schnupperten teilweise zum ersten Mal Tennisatmosphäre. Schilling trat werbend für eine höhere Teilnahme bei den Meisterschaften ein und avisierte, dass der Vorstand bei seinen monatlichen Sitzungen gerne wechselnd die Vereine und deren Platzanlagen kennenlernen würde.
Seitens des Verbandes entbot Vizepräsident Rainer Beushausen die Grüße des Präsidiums und unterstrich die gute Zusammenarbeit mit der Region. Er gab Anregungen zur Mitgliedergewinnung anhand von Beispielaktionen anderer Verbände. Vor der Abwicklung der notwendigen Regularien wurden die Jugendteams des Goslarer TC bei den Junioren-A, die Bad Harzburger Vollbecht Brüder bei den Junioren-C und die Midcourt-Jungen Tim Schurer und Jan Seidel des MTV Goslar für ihre Siege im Regions-Pokal geehrt. Günther Schultz überreichte den Senioren 60+ des TC Seesen den Siegerpokal der Doppelrunde des Bezirks Braunschweig, welche die Vorharzer sich bereits zum insgesamt 3. Mal in den letzten vier Jahren sicherten.
Besonders hob Jugendwart Thorsten Münnich (TSV Lutter) in seinem Bericht die erfreulichen Beteiligungen an den Freiluft- und Hallenmeisterschaften mit 72 beziehungsweise 102 Aktiven aus 16 Vereinen hervor. Mit 32 Kindern ist der Kader gut bestückt; eine stärkere Präsenz von Vereinen aus Salzgitter wird angestrebt. Neben den jährlichen Sichtungen wurde in Lutter ein zweitägiger Lehrgang mit gemeinsamen Abschluss durchgeführt.
Auch die Sportwarte Oliver Brandes und Michael Warnecke wussten ebenfalls von guten Teilnehmerzahlen an den Meisterschaften und dem Vorstandsturnier zu berichten. Beim TV Gebhardshagen und TC Salzgitter-Bad ermittelten fast 100 Aktive bei strahlendem Sonnenschein, begleitet von zahlreichen Zuschauern mit viel Beifall, ihre Meister. Und bei den Hallenmeisterschaften in Seesen sahen die Zuschauer ebenfalls spannende Partien von den rund 90 Teilnehmern.
Die Wahlen erbrachten insgesamt eine Bestätigung der bisherigen Funktionsträger um den Vorsitzenden Michael Schilling und Stellvertreter Dirk Schurer. Die weiteren Posten verbleiben in den bislang bewährten Händen. Mit der Bekanntgabe der Termine schloss der Vorsitzende die rundherum harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung ab.