TT-Pokal: Überraschungen blieben aus

Goslar (J.H.). Keine Überraschungen gab es in den Viertelfinalbegegnungen der Tischtennis-Kreispokalwettbewerbe. Für die Endrunde am 25. März in Vienenburg setzten sich in allen Wettbewerben die Favoriten durch. Im Viertelfinale gab es folgende Ergebnisse:
Herren-offen: VfL Oker – MTVSeesen 5:2, MTVOthfresen II – MTV Othfresen I 3:5, MTVBettingerode – SVA Klein Döhren 5:0, TSGWildemann – TSVMechtshausen 2:5.
Herren-D: VfL Oker – MTVBettingerode 5:3, TSGWildemann – TV Jahn Dörnten 2:5, VfR Langelsheim – TSVRhüden 2:5, Freilos: MTVVienenburg.
Herren-E: TSVRhüden – TSVBredelem 1:5, TSGWildemann – MTVSeesen 5:0, TTVGöttingerode – SVA Klein Döhren 3:5, TSVMechtshausen – MTVBettingerode 2:5.
Jungen: MTVAstfeld – MTVVienenburg II 5:4, MTVVienenburg III – MTVOthfresen II 5:1, MTVOthfresen I – VfL Oker II 0:5, TVLautenthal – MTVBettingerode 5:4.
Schüler: TSVRhüden – VfL Oker I 1:5, MTVGoslar – MTV Seesen 2:5, MTVAstfeld – VfL Oker II 2:5, MTVOthfresen – MTVVienenburg III 0:5.