Waldliebhaber auf Skiern in Kroatien

18 Niedersachsen machen sich auf die lange Reise

Mitten im Winter nehmen sich die Waldliebhaber aus über 20 Ländern Europas eine Woche Zeit um sich sportlich zu messen und fachlich auszutauschen. Vom Anfänger bis zum ambitionierten Halbprofi laufen und schießen in beiden Techniken – klassisch und Skating ­– knapp 1000 Läufer und Läuferinnen in verschieden Altersklassen gegeneinander. Auf einer fast zwei Meter hohen Schneedecke fanden in über 1150 Metern, im neu erbauten Skizentrum Vrbovska Poljana, die Wettkämpfe statt. Das Gelände und die Stre­-cken waren ganz hervorragend.
Von den 18 angereisten Mitgliedern des Niedersächsischen Vereins für Forstlichen Skilauf Niedersachsen e.V. starteten immerhin 13, einige fielen durch Erkältungen aus. Schon früh am ersten Wettkampftag startete das Okeraner-Ehepaar Heidrun und Hartmann Jung im Fünf-Kilometer-Lauf. Für Hartmann Jung war es die 26. Teilnahme an einem Europäischen Forstlichen Nordischen Skiwettkampf (EFNS), dabei konnte er sieben Einzelsiege und acht Staffelsiege erringen.
Den einzigen Tagessieg am Vormittag gelang dem Hornburger Hinrich Schüler über zehn Kilometer. Die Schladenerin Erika Pfeuffer wurde Zweite. Am Nachmittag wurden die Sieger in der freien Technik (Skating) ermittelt. Schüler erreichte hier den 2. Platz.
Nach dem Ruhetag waren dann die Staffelentscheidungen der Männer über vier mal sieben Kilometer sowie der Frauen im drei mal Fünf-Kilometer-Lauf ohne Schießen an der Reihe. Im Stadion hatten sich einige Schulkassen eingefunden, die die spannenden Wettkämpfe verfolgten.
Allein 82 Männerstaffeln gingen auf die Reise gefolgt von 23 Damenstaffeln. Seine Erfolgsbilanz, mindes­tens eine Medaille bei jeder Veranstaltung, konnte Jung mit dem Sieg in der gemischten Versehrtenstaffel weiter ausbauen. Die Damen-D51 und älter wurden Dritte.
In den letzten 30 Jahren gab es in der Versehrtenklasse immer mindestens eine Medaille für die Niedersachsen. Die Damen-D61 und D71 hielten diesmal die Fahnen der kleinen Mannschaft hoch. Gitti Soenksen, Erika Pfeuffer und Heidrun Jung gelangen gleich sechs Treppchenplatzierungen.
Nach dem Ende der Staffelentscheidungen begann der gemütliche teil. Im großen Zelt bauten die verschiedenen Ländern ihre Stände auf und boten ihre heimischen Spezialitäten an, natürlich kostenlos.
Die zirka 1200 Kilometer lange Anfahrt unterbrachen die Nordharzer um in Neubau/Fichtelgebirge an den Bayerischen Forstlichen Skimeisterschaften teilzunehmen, hier gab es Klassensiege für Heidrun und Hartmann Jung, Erika Pfeuffer und Hinrich Schüler.
Die 46. EFNS finden vom 17. bis 23. März 2014 im finnischen Kontiolathi statt.