Doppeljubiläum wirft Schatten voraus

Am vergangenen Montag übten Heimatgruppe und Gesangsverein schon mal kräftig miteinander, damit am nächsten Wochenende auch alles beim gemeinsamen Auftritt sitzt.
 
Die Heimatgruppe des Harzklubs ist ein wichtiger Werbebotschafter für die Gemeinde Hahausen.

MGV Hahausen und Heimatgruppe feiern Geburtstag / KKS Hahausen ist auch mit von der Partie

Ein großes Doppeljubiläum in Hahausen wirft seine Schatten voraus, denn am kommenden Sonnabend, 3. August, feiern der Hahäuser Gesangsverein und die Heimatgruppe des Harzklub-Zweigvereins Neuekrug-Hahausen ihre Geburtstage mit einem gemeinsamen großen Fest. Veranstaltungsort ist das Schützenhaus des Kleinkaliberschützenvereins, der ebenfalls an der Gestaltung des großen Festes mitwirkt.
Der Gesangsverein blickt mit diesem Fest auf seine bereits 140-jährige Geschichte zurück. Die Heimatgruppe hat noch nicht ganz so viele Jahre auf dem Buckel. Sie ist 100 Jahre jünger und begeht damit die Feierlichkeiten anlässlich ihre 40-jährigen Bestehens.

Beginn des Festes, das rund um das Schützenhaus gefeiert wird, ist um 14.30 Uhr. Dann lockt eine große Kaffeetafel zum Verweilen und Schlemmen. Um 15 Uhr schließen sich Liedervorträge des Gesangvereins an und ein Bildvortrag an. Die Bilder zeigen Impressionen der letzten Jubiläen, die ebenfalls zusammen gefeiert wurden. Die Heimatgruppe wird ab 16.30 Uhr mit einem Auftritt begeistern.
Offiziell wird es dann ab 19.30 Uhr. Neben der offiziellen Begrüßung werden Grußworte von verschiedenen lokalen Persönlichkeiten erwartet, bevor der Gesangsverein und die Heimatgruppe mit einem gemeinsamen Auftritt für Stimmung sorgen werden. Im Laufe des Abends erfolgt auch die Übergabe des Dorfgemeinschaftspokals durch den KKS Hahausen.
Nach dem offiziellen Teil und den musikalischen Darbietungen soll der Abend in geselliger Runde mit Tanz, guten Gesprächen und leckerem Essen ausklingen.
Einen besonderen Höhepunkt wird mit Sicherheit die Tombola bilden, bei der viele attraktive Preise gewonnen werden können.
Der Hahäuser Gesangsverein wurde im Jahre 1873 von turn- und sangesfreudigen Männern gegründet. Stets stand in dem Verein, dessen Erfolgsgeschichte eigentlich nur in der Zeit der 2. Weltkriegs unterbrochen wurde, nicht nur das gemeinsame Musizieren im Vordergrund, sondern auch die Gemeinschaft. Neben Übungsabenden und Auftritten ist das Vereinsleben durch Feste, Versammlungen und Ausflugsfahrten geprägt. Im Hahäuser Vereinsleben ist der MGV mit seinen Mitgliedern aus allen Bevölkerungsschichten nicht aus dem Gemeindeleben wegzudenken. Der Verein singt bei kulturellen Anlässen, bei Dorffesten oder verschönert Goldene und Silberne Hochzeiten mit Gesang. Aktuell zählt der Gesangsverein 65 Mitglieder.
Die Heimatgruppe des Harzklub-Zweigvereins wurde am 3. Mai 1973 aus der Taufe gehoben. Im Mittelpunkt der Gruppe stand seit jeher die Pflege des Harzer Brauchtums, der Folklore und des Volkstanzes.
Bei ihren Auftritten fällt den Besuchern besonders die originelle Bekleidung der Mitglieder auf. Die Frauen tragen die original Sonntagsausgehtracht des Westharzers. Die Männer hüllen sich je nach Anlass in die Trachten der Harzer Holfuhrleute, der Bergmänner, der Kuhhirten oder der Köhler.
Als festes Programm bietet die Heimatgruppe eine zweistündige Vorführung, die neben traditionellen Liedern und Gesängen auch Szenen aus dem Harzer Brauchtum zeigt.
Bei vielen Anlässen, auch weit ausserhalb Hahausens, ist die Heimatgruppe des Harzklubs gefragt. Damit hat sie großen Anteil an der Bekanntheit des Dorfes, da sie als Werbeträger fungiert und zeigt, dass die Harzer Traditionen in Hahausen hochgehalten werden.
Der Eintritt zu dem großen Fest am kommenden Sonnabend ist kostenlos. Alle drei Vereine würde sich über viele Gäste freuen.