Drei Erstspender in Hahausen – morgen Blutspende in Lutter

Erstspenderin Ann-Kathrin Maibaum aus Hahausen. (Foto: Fuhrmann)

Hahausens Rotkreuzler haben vorgelegt, die Lutteraner sind mit zwei Aktionen am Start

Blut lässt sich nicht künstlich herstellen, deshalb ist es wichtig das viele Menschen die angebotenen Blutspendetermin besuchen. Denn Blutspender sind Lebensretter. Schwere Erkrankungen oder Unfälle benötigen für die Therapie, oder große Operationen häufig mehrere Blutkonserven, ohne die viele medizinische Eingriffe oder Behandlungen nicht möglich wären. Der DRK-Ortsverein Hahausen lud jetzt zur Blutspende ein. 46 Spender kamen an diesem Tag ins Dorfgemeinschaftshaus. Gefreut hat sich das Team um DRK-Leiter Dirk Räke, dass auch drei Erstspender, darunter Ann-Kathrin Maibaum aus Hahausen, zum Aderlass kamen. Gut angekommen ist die Currywurst, die zur Stärkung gereicht wurde.
Am morgigen Freitag hofft der DRK-Ortsverein Lutter auch auf zahlreiche Blutspender. Denn sie ist Hilfe auf Gegenseitigkeit, betont Heinrich Balke vom Ortsverein. Die Mitglieder erwarten alle in der Zeit von 16 bis 19.30 Uhr in der Kurt-Klay-Schule in Lutter. Mit vor Ort ist auch das Team der Blutspendezentrale aus Springe. Wichtig ist, dass alle Blutspender ihren Personalausweis und wenn vorhanden, den Blutspenderpass mitbringen, betont Heinrich Balke.
Anschließend wartet auf die Spender ein leckeres, reichhaltiges, kaltes Buffet, das die Mitglieder des DRK Lutter wieder vorbereiten werden. Erstspender erhalten einen Kinogutschein für das Cineplex in Goslar. Für die Rotkreuzler ist es nicht die einzige Aktion innerhalb von 48 Stunden.
Weiter geht es am kommenden Sonnabend, 2. September, um 8 Uhr morgens. Dann findet erneut eine Altpapiersammlung in der Samtgemeinde Lutter statt. Wie Heinrich Balke mitteilt, werden bis auf Alt Wallmoden alle sechs Ortsteile an diesem Tag angefahren. Wer Altpapier hat, muss dieses in Karton verpacken oder bündeln. Bis 8 Uhr muss das Sammelgut gut sichtbar am Straßenrand bereitgestellt werden, denn jede Straße wird nur einmal abgefahren. Zusätzlich können alle ihr Altpapier noch selbst anliefern. Bis 13 Uhr ist das diesmal nicht Im Graffel sondern am Lutteraner Sportplatz möglich. Ein Container steht hier bereit. Über eine rege Beteiligung an dieser Aktion würde sich das Jugendrotkreuz (JRK) Lutter sehr freuen.
Wer Fragen zur Altpapiersammlung des JRK hat, kann sie am Sonnabend unter der Telefonnummer (0179) 7978122 loswerden.